Na endlich! Die Insp(i)ring Glossybox März 2018 ist da!

Nachdem mein Briefträger sich offenbar doch dazu durchringen konnte, meine Glossybox dieses Mal ausnahmsweise nicht einfach vor die Tür zu schmeißen und wieder abzurauschen, hatte ich gestern endlich die lang ersehnte Postbenachrichtigung im Briefkasten. Meine Glossybox lab zur Abholung bereit! Ich bin natürlich noch gleich am selben Tag hingerast, doch leider vergebens. Das Päckchen war noch nicht am Postamt eingetroffen. Na gut, dann heute nochmals. Extra früh von der Arbeit weg, damit sich Stall und Pferd und Reiten alles noch ausgeht, bevor die Post zusperrt. Leider war die Stute extra-dreckig und die Stallkolleginnen extra-gesprächig, was mir die Sache nicht gerade leichter machte. Zu allem Überfluss war dann der Bus auch noch spät dran und der Busfahrer extra-verschlafen. Zum Herumbummeln aufgelegt, wie’s aussah! 😰 Na gut, langer Rede kurzer Sinn: ich war etwa eine Minute nach 18 Uhr beim Postamt. Verdammt! Doch zum Glück kennen mich die netten Damen dort schon seit Jahren. Mit etwas säuerlichem Blick hat mir eine von ihnen das begehrte Stück doch noch überreicht: meine Glossybox März 2018! Na bei dem Start muss sie aber besonders genial sein. Mindestens!

Die Glossybox März 2018: Insp(i)ring!

Und hier ist sie nun auch: im klassischen rosa Glossybox-Design dieses Mal, was ich aber eh immer hübsch finde. Ich bin nicht so der Riesen-Fan der Boxen mit Motivdruck, mir gefällt’s klassisch meist besser. Insp(i)ring ist das Thema im März, eine Frühlings-Inspiration also. Na mal sehen, was sich Glossybox dazu hat einfallen lassen.

Glossybox März 2018

Glossybox März 2018: Insp(i)ring

So weit, so schön. Doch was drinnen ist, will ich euch natürlich nicht vorenthalten. Das Bellápierre-Produkt war ja bereits als Sneak-Peek verraten worden und es ist in jeder Glossybox enthalten. Was die restliche Zusammenstellung betrifft, entscheidet immer der Zufall. Ich habe es mit der Glossybox März 2018, wie ich finde, wirklich gut getroffen.

Eine hübsche Mischung in der Glossybox März 2018

Eine hübsche Mischung in der Glossybox März 2018

  • Borotalco: Pure Deospray (Originalgröße) 150 ml EUR 3,99
  • Albert Koch: LediBelle Gesichtsmaske (Originalgröße) 20 ml EUR 13,00
  • Bellápierre: Pro Concealer Palette (Originalgröße) 15 g EUR 20,00
  • Oryza Beauty: Arwa Lipstick (Originalgröße) 3,8 g EUR 18,00
  • Invisibobble: Nano Styling Hairrings (Originalgröße) 3 Stk. EUR 3,95

Damit hat meine Glossybox März 2018 einen Gesamtwert von EUR 58,94. Das ist mehr als dreimal so viel, wie ich pro Box inklusive Versand bezahle. Wer kann da schon unzufrieden sein? Doch schauen wir doch mal genauer hin, was das für Produkte sind.

Borotalco Pure Deospray

Mein erster Gedanke war: uh, ich bin jetzt so gar nicht der Deospray-Typ. Bin ich auch tatsächlich nicht, aber gut. Andererseits kommt die warme Jahreszeit, was so viel heißt wie: im Stall und beim Reiten wird wohl wieder mehr geschwitzt. Wenn ich dann anschließend im Bus nach Hause fahre, ist das natürlich nicht so super. Dann werde ich eben mal ausprobieren, ob es eine Verbesserung bringt, wenn ich vor dem Sport das Deo verwende. Vorausgesetzt natürlich, der Duft gefällt auch meiner Stute und sie nimmt nicht Reißaus, sobald sie mich wittert!

Borotalco Pure Deospray

Borotalco Pure Deospray

Ich finde den Borotalco-Duft gar nicht so übel, wenn auch für meine Begriffe zu intensiv. Das darf ich wohl nur sehr sparsam einsetzen. Der pudrige Geruch ist nicht unangenehm, wenn mal das meiste davon verflogen ist. Was mir sofort positiv aufgefallen ist, ist der Aufdruck an der Vorderseite der Flasche. No Alminium Salts – also keine Aluminiumsalze, was natürlich immer wichtig ist bei Deos! Na dann bin ich mal gespannt, wie sich das Spray im täglichen Einsatz beim Sport und im Stall bewähren wird.

Albert Koch LediBelle Appenzell Natural Cosmetics Gesichtsmaske

Meine dezente Maskenverrücktheit wird derzeit von allen Seiten befeuert – nicht, dass ich mich beklagen würde! Ganz im Gegenteil! Eine peelende AHA-Maske hier, eine faltenreduzierende Gelmaske dort. Und jetzt auch noch diese schöne zellerneuernde LediBelle Tuchmaske von Albert Koch! Juhuu 🙂 Die Verpackung sieht schon mal nach „Natur pur“ aus, und das ist wohl kein Zufall. Die Wirkstoffe, die in dieser Maske für geballte Feuchtigkeitspflege und erneuerte Zellen sorgen, werden direkt aus der Natur gewonnen. Ziegenmolke liefert Vitamine, Mineralstoffe und natürliches Q10, während fermentiertes Kokosextrakt und Hyaluronsäure intensive Feuchtigkeit spenden. Nebenbei bemerkt ist die Tuchmaske von Albert Koch frei von Parabenen, Mineralölen, Silikonen und sonstigem ungutem Schnickschnack. Außerdem ist sie nicht an Tieren getestet.

Albert Koch LediBelle Appenzell Natural Cosmetics Gesichtsmaske

Albert Koch LediBelle Appenzell Natural Cosmetics Gesichtsmaske

Ich liebe Masken ja in jeglicher Form, doch die genialen Tuch- und Hydrogel-Masken sind nicht nur super wirksam sondern auch wunderbar praktisch in der Anwendung. Über die LediBelle Gesichtsmaske freue ich mich jedenfalls immens. Mit 13 Euro pro Stück ist sie übrigens alles andere als billig. Daher gehe ich davon aus, dass man sich bei dem Preis auch eine ganz tolle Wirkung versprechen darf. Schön, dass schon das Wochenende vor der Tür steht – Sonntag ist mein Maskentag, da wird dann wohl dieses Mal die LediBelle auf dem Programm stehen.

Bellápierre Pro Concealer Palette

Von der Marke Bellápierre habe ich inzwischen einige Produkte ausprobieren können und ich kann sagen: ich war bisher von jedem einzelnen überzeugt und begeistert. Ob es die super-haltbaren Lippencremen sind, meine Lieblings-Contouringpalette, oder das Bananapowder. Wenn Bellápierre draufsteht, ist üblicherweise Qualität drin. Und nicht nur das, sondern auch 100 % natürliche Inhaltsstoffe, was finde ich auch mal erwähnt werden muss 🙂

Meine Pro Concealer Palette, das Vorschauprodukt der Glossybox März 2018, sieht – obwohl sie in Folie verschweißt war – von außen seltsam ramponiert aus. Als hätte man sie auf den Boden gelegt und sie eine halbe Stunde lang rumgekickt, die Vorderseite ist total zerkratzt. Aber was solls, diese optischen Mängel beschränken sich einzig auf die Außenseite des Etuis, innen sieht alles aus wie neu.

Ich habe bisher mit Color Correction noch keine Erfahrung gemacht, aber das wird sich jetzt wohl schlagartig ändern. Die drei enthaltenen cremigen Farben sind ein helles Grün, mit dem rote Verfärbungen der Haut „neutralisiert“ werden, und zwei natürliche Beigetöne, mit denen man Makel und dunkle Schatten, wie etwa Augenringe, kaschieren kann. Beim ersten Swatchen wirken mir die einzelnen Farben nicht besonders deckend, aber das kann täuschen. Ich werde wohl eher versuchen, mit einem Concealerpinsel zu arbeiten und bin gespannt, wie dann das Ergebnis sein wird. Auf der Innenseite des Etuis befindet sich übrigens ein großer Spiegel, damit man auch unterwegs jederzeit mal kurz nachkorrigieren kann. Äußerst praktisch!

Oryza Beauty Lippenstift Farbe „Arwa“

Der Oryza Beauty Lippenstift bringt nicht nur Farbe auf die Lippen, sondern auch noch eine Extraportion Pflege. Ein Feuchtigkeitskomplex aus Reiskeimöl (von dem er auch seinen Namen hat), Sheabutter, Papaya-Extrakt und Vitamin E halten die Lippen gepflegt, genährt und geschmeidig.

Oryza Beauty Lippenstift Farbe Arwa

Die Textur des Lippenstiftes gefällt mir sehr gut, auch die Deckkraft ist nicht schlecht. Das semimatte Finish sieht edel aus, wobei die Lippen sich nicht trocken anfühlen. Die Haltbarkeit ist überraschend gut und langfristig. Das einzige, wovon ich nicht so begeistert bin, ist die Farbe. Wenn ich den Lippenstift auftrage, sieht es eher aus, als hätte ich sie mit einem Primer abgedeckt. sie unterscheiden sich kaum von der Farbe meiner Gesichtshaut.  Zwei Möglichkeiten habe ich mir überlegt. Entweder ich verwende den Lipstick tatsächlich als pflegenden Primer und trage darüber noch eine andere Farbe auf. Oder ich trage ihn in Kombination mit einem dünkleren Konturenstift oder Lipfoundation in einer harmonierenden Farbe. Ich werde mal das eine wie das andere ausprobieren und mich dann entscheiden, was ich damit anfange 🙂

Invisibobble Nano Styling Hairrings, 3er-Pack

Diese kleinen Spiralhaargummis haben schon im September, als ich sie in der „Wanderlust“-Glossybox hatte, mein Herz erobert. Damals war eine Packung dieser kleinen Wunderdinger in beige, also passend zu meinen blonden Haaren, enthalten. Dieses Mal sind sie farblos, somit passen sie wohl für alle Haarfarben. Ich bin seit dem ersten Kennenlernen von den Spiralringen derartig begeistert, dass ich mir schon vor einigen Monaten genau die gleichen farblosen Invisibobble Nano Ringe bestellt habe. Sie sind bei mir (abwechselnd mit dem größeren Bruder, der im Adventskalender dabeiwar) so gut wie täglich in Verwendung.

Invisibobble Nano Styling Hairrings 3er-Pack

Invisibobble Nano Styling Hairrings 3er-Pack

Darum stört mich auch in keinster Weise, dass ich nun bereits das dritte Päckchen dieser Haargummis besitze. Sie wirken zwar, als wären sie nicht kaputtzukriegen, aber sie sind klein und können jederzeit verloren gehen. Ist mir zum Glück zwar bis heute noch nicht passiert, aber was nicht ist kann ja noch werden. Muss nur mal eine der Katzen so ein tolles neues Spielzeug zwischen die Pfoten bekommen, und weg isses! Da kann Nachschub nie falsch sein, und wie gesagt: absolute Empfehlung von meiner Seite, ich liebe die! 😍

Fazit

Bis auf das Deospray habe ich mit allen enthaltenen Produkten gleich mal eine ziemliche Freude gehabt. Der Geruch des Deos ist intensiv, aber ganz angenehm. Nur verwende ich generell eigentlich nie Deo, daher hätte ich mir dieses mit Sicherheit nicht gekauft. Der Lippenstift ist farblich nicht ganz meins, aber ansonsten – in punkto Qualität und Textur finde ich ihn 1A. Mal sehen, ob ich ihn nicht doch noch irgendwie aufpeppen kann, wäre ja sonst schade drum! Mein Highlight ist (wieder einmal) die Tuchmaske, auf die bin ich bereits ganz gierig! Die kleinen Invisibobbles sind sowieso immer spitze und die Concealerpalette will erst mal ausprobiert werden, bevor ich ein Urteil abgeben kann.

Frühlinghafte Zusammenstellung in der Glossybox März 2018

Frühlinghafte Zusammenstellung in der Glossybox März 2018 – Insp(i)ring!

Alles in Allem finde ich diese Box gut gelungen, auch zum Thema passend und stimmig – alles dreht sich um frühlinghafte, reine, natürliche Schönheit. Finde ich toll! Auch vom Gesamtwert her, der bei knappen 60 EUR liegt, bin ich mehr als zufrieden mit dieser Glossybox März 2018. Falls du nun auch überlegst, dem erlauchten Kreis der Glossies beizutreten, verwende am besten –> diesen Link <– oder klicke auf das Bild in der rechten Seitenleiste, um 20 % Rabatt auf deine erste Box zu erhalten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.