BoxyCharm Premium März 2021: Lucky!

Wie schon die kleine Schwester, die Base Box, war auch meine BoxyCharm Premium März 2021 besonders lange unterwegs. Ich hatte beide per „normaler“ Post zum günstigen Tarif von Kalifornien losgeschickt. Schließlich wusste ich schon, dass zum einen eins der Produkte wieder mal entnommen und vernichtet werden musste. Und zum anderen hatte ich auf einem Foto schon den Inhalt erspäht und war eher unterdurchschnittlich aufgeregt. Für die März-Boxen wollte ich dann wenigstens nicht auch noch Unmengen für den Versand zahlen. Und auf den bestenfalls mittelmäßigen Inhalt konnte ich problemlos auch ein paar Wochen warten.

BoxyCharm Premium März 2021: Lucky!

Letztendlich kamen beiden Boxen, die Base und die BoxyCharm Premium März 2021, gleichzeitig an einem fürchterlich verregneten Tag bei mir an. Zugestellt von einem scheinbar schüchternen Postler, der nicht einmal anläuten wollte. So legte er meine beiden Boxys kommentarlos in meine Paketbox ab und verschwand wieder. Leider fand ich daher die beiden Boxen erst am nächsten Tag, als bereits mehr als genug Wasser in die Zustellbox eingedrungen war. Beide BoxyCharm-Kartons hatten inzwischen mehr von einem nassen Lappen als von einer Pappschachtel. Doch zu meinem großen Glück waren auch bei meiner Premium-Boxy das Innere und die enthaltenen Produkte wie durch ein Wunder völlig trocken geblieben. Offenbar dürfte die Verpackung Wasser aufnehmen wie ein Schwamm. Cool!  Na gut – dann schauen wir uns doch mal den – wenigstens auf den ersten Blick – unaufregenden Inhalt an.

Werbung

BoxyCharm Premium März 2021

BoxyCharm Premium März 2021: Lucky

  • [Too Faced] Hangover Replenishing Face Primer (Originalgröße) 40 ml EUR 32,95
  • [Dose of Colors] Block Party Mono Lidschatten in „Reflection“ (Originalgröße) 2,37 g EUR 18,95
  • [Róen] Kiss My . Liquid Lip Balm in „Charlie“ (Originalgröße) 3 ml EUR 26,50
  • [Beauty Diva London] Diva Eye Brush Set (Originalprodukt) 4-tlg. EUR 9,00
  • [Kypris]  Set: Illuminating Eye Serum&Primer (Originalgröße) 13,5 ml EUR 120,00 und
    [Kypris] Shimmer Palette (Originalgröße) 10,5g EUR 72,00

Aus der Box wurde vor dem Versand das sechste Produkt entfernt, da es in einem Behälter mit Druckluft abgefüllt ist. Somit müsste es als Gefahrengut befördert werden, wodurch Mehrkosten in Höhe von ca. 140 Euro entstehen würden. Ähm – danke, so dringend ist es dann doch wieder nicht! 😂 Das entsorgte Produkt war:

  • [IGK] Prenup Instant Spray Hair Mask (Originalgröße) 112 ml EUR ca. 30 EUR

Lucky?

Wenn man sich nun den Gesamtwert des Inhalts meiner BoxyCharm Premium März 2021 ansieht, dann kann einem schon mal kurz die Spucke wegbleiben. Ich komme auf eine Summe von sage und schreibe 279,40 Euro. 😳 Und das obwohl eines der Produkte nicht einmal berücksichtigt wurde, weil ich es nicht bekommen habe. Rechnet man auch noch die IGK Haarmaske dazu, wären wir überhaupt bei 310 Euro. Und bei den seltsamen orangefarbenen Pinseln (siehe weiter unten) habe ich nur den Discount-Preis von Boxy’s Add-On-Store genommen. Der erschien mir immer noch hoch genug. Laut Marken-Shop sollten diese Plastik-Pinsel 49 US$ kosten, aber das können sie sonst wem erzählen. Die Pinsel gibt es außer im markeneigenen Store nämlich nirgendwo zu kaufen. Sie sind „Made in China“ und sehen aus, als würde Wish sie für 2 EUR verschicken. 49 US$? Niemals. Aber egal – trotzdem ist der Gesamtwert unvorstellbar hoch. Und seien wir mal ehrlich: wer käme schon auf die Idee, für ein Lidschatten- und Primer-Set schnell mal 192 Euro auszugeben? Sowas könnte ich ohne BoxyCharm im Leben niemals ausprobieren. Vielleicht hat man damit gerade doch mein Interesse an dieser Box geweckt. Ein bisschen zumindest. 😅

 

[Too Faced] Hangover Replenishing Face Primer

Also gut, der Hangover Primer von Too Faced war das Choice-Produkt in meiner BoxyCharm Premium März 2021. Den habe ich mir selbst ausgesucht, also war ich klarerweise von diesem nicht enttäuscht. Ich mag die Produkte von Too Faced durchwegs sehr gern. Und wenn ich auch wirklich keinen Mangel an Primern habe, so verwende ich diese zumindest täglich und somit verbrauchen sie sich auch früher oder später. Ein guter Primer ist somit nie verkehrt. Da der Hangover Face Primer auch noch silikonfrei ist, war ich natürlich sofort neugierig geworden.

[Too Faced] Hangover Replenishing Face Primer

[Too Faced] Hangover Replenishing Face Primer

Es handelt sich dabei um eine weiße, eher flüssigere Creme, von der Konsistenz her fast wie eine Lotion. Der Hangover Primer ist mit Kokoswasser und pflegenden Ölen angereichert, die die Haut mit Feuchtigkeit versorgen und für ein frisches Strahlen sorgen. Er ist sehr einfach und gleichmäßig aufzutragen und verspricht einen langen, makellosen Halt des Make-Ups. Für trockene Haut ist er besonders gut geeignet. Ich verwende diese feuchtigkeitsspendenden Primer-Lotions am liebsten unter Foundation mit mattem Finish.

[Dose of Colors] Block Party Mono Lidschatten in „Reflection“

Von den Block Party Mono Lidschatten von Dose of Colors habe ich bereits in einer früheren Box einmal einen gehabt. Damals allerdings in einer anderen Farbe, darum bin ich über diese Wiederholung gar nicht traurig. Und diese Lidschatten sind außerdem ausgesprochen gut! Der Farbauftrag ist satt und wunderbar pigmentiert mit einem metallisch schimmernden Finish.

[Dose of Colors] Block Party Mono Lidschatten in "Reflection"

[Dose of Colors] Block Party Mono Lidschatten in „Reflection“

Bei der Farbe „Reflection“ handelt es sich um einen gedämpften Braunton mit silbrigen Reflexionen. Auf dem Foto ist die Farbe leider nicht besonders originalgetreu dargestellt, hier sieht der Lidschatten fast goldbraun aus. Tatsächlich hat der Farbton eher einen Graustich und glänzt silberfarben. Genau mein Geschmack!

[Róen] Kiss My . Liquid Lip Balm in „Charlie“

Auch den Kiss My . Liquid Lip Balm von Róen hatte ich schon mal in einer Box, genauer gesagt in einer der Weihnachts-Boxen von Cult Beauty. Na gut, da kann ja leider wirklich niemand etwas dafür. Sogar die Farbe ist exakt die gleiche. Allerdings ist dieser Lip Balm richtig gut und ich verwende ihn sehr oft und gern. Nun kann ich mir ohne weiteres einen der beiden in die Handtasche geben und so habe ich ihn immer dabei, wenn ich unterwegs bin.

[Róen] Kiss My . Liquid Lip Balm in "Charlie"

[Róen] Kiss My . Liquid Lip Balm in „Charlie“

Natürlich war ich anfangs ein wenig enttäuscht, als ich sah, dass ich wieder einmal einen Doppelgänger bekommen hatte. Doch bei genauerer Betrachtung hätte es blöder kommen können – wenn ich zum Beispiel etwas doppelt bekommen hätte, von dem ich schon das erste Exemplar nicht mochte! Den Lip Balm mit Avocado- und Traubenkernöl sowie kühlendem Minzextrakt mag ich hingegen sehr gern. Neben diesen Zutaten pflegen außerdem Kokosöl und Mangobutter, wodurch die Lippen geschmeidig zart und weich werden.

[Beauty Diva London] Diva Eye Brush Set, 4-teilig

Kommen wir nun zu dem eigentlich einzigen Produkt, über das ich mich wirklich nur wundern kann. Beauty Diva London hat uns in die BoxyCharm Premium März 2021 ein 4-teiliges Augenpinsel-Set (🤦🏼‍♀️) gepackt. Nicht. Schon. Wieder. 🙄. OK, dass ich keine Pinsel brauchen kann, oder generell keine Tools, das habe ich gegenüber BoxyCharm nun mehrfach erwähnt. Wofür füllt man so ein Profil aus, das eigentlich helfen sollte, die BoxyCharm Boxen ein wenig zu personalisieren, wenn man dann innerhalb eines Monats sogar ZWEI Pinselsets bekommt? Das alleine würde mich aber noch gar nicht soooo sehr irritieren. Aber was tatsächlich nur ein Scherz sein kann, ist der angegebene Wert dieses Sets. Was bitte soll daran 49 US$ kosten, oder wie auf der Marken-Website angegeben, 39 Pfund? Umgerechnet also mehr as 45 Euro?

[Beauty Diva London] Diva Eye Brush Set, 4-teilig

[Beauty Diva London] Diva Eye Brush Set, 4-teilig

Geh bitte – die Pinsel sehen aus wie „Der kleine Künstler – Mein erstes Pinsel-Set“ – Malpinsel für Kinder ab 3 Jahren?!? Die orangefarbenen Plastik-Stiele wirken auf mich, als wären sie für sehschwache Grobmotoriker konzipiert. Und sie fühlen sich auch so an. Solche Pinsel – übrigens Made in China – würde ich mir für 2 Euro bei Wish erwarten, aber sicher nicht für 45 Euro beim „Celebrity Make-Up-Artist“ kaufen. Da habe ich für weit weniger Geld viel schönere Pinsel bekommen. Ganz ehrlich – diesen Preis glaube ich beim besten Willen nicht.

[Kypris] Illuminating Eye Serum & Primer und Shimmer Palette

Wo wir schon von Preisen reden. Das nächste Produkt mit einem schlicht und einfach unglaublichen Preis ist das Illuminating Eye Serum und Eyeshadow Set von Kypris. Nur dass dieser hier offenbar tatsächlich stimmt. Die Marke gibt es nicht nur im eigenen Onlineshop, sondern durchaus auch bei großen Anbietern wie Douglas, Niche Beauty, Net-A-Porter und so weiter. Und auch dort sind die Preise so angegeben: das Serum kostet 120 Euro (!) und die Lidschattenpalette gibt’s für knackige 72 Euro. 😳 Warum die Produkte so unverschämt teuer sind, habe ich bisher noch nicht herausgefunden.

[Kypris] Illuminating Eye Serum & Primer und Shimmer Palette

[Kypris] Illuminating Eye Serum & Primer und Shimmer Palette

Gut, die Lidschatten sind schon sehr schön. Sie schimmern toll und kommen in fünf sehr gut tragbaren Farben daher. Allerdings ist von den Farben selbst auf dem Lid nicht gar so viel zu sehen, es handelt sich in erster Linie um leicht gefärbte Schimmerpartikel. Hübsch, aber naja – 72 Euro? 🤔 Das Serum/Primer-Produkt dürfte schon gut sein – es versorgt die Augenpartie mit Feuchtigkeit und lässt sie strahlend aussehen, während es die Haut des Augenlids glättet und auf den nachfolgenden Lidschatten vorbereitet. Erst durch den darunter aufgetragenen Primer entwickeln die Lidschatten der kleinen Palette ihre volle Leuchtkraft und (ansonsten wirklich kaum sichtbare) Farbe.

Ein Augenserum für 120 Euro

Im Serum/Primer sind mineralische Schimmerpartikel enthalten, die die Haut optisch weichzeichnen. Außerdem enthält es einen Platinkolloid-Doppelpeptidkomplex (was auch immer das ist, es klingt jedenfalls toll! 😅), ein fermentiertes Meeresextrakt und Hyaluronsäure. All diese Inhaltsstoffe sollen die Haut hydratisieren und praller erscheinen lassen. Ectoin schützt die Haut vor schädlichen Umwelteinflüssen und UV-Schäden, und Shea Butter pflegt sie zart und weich. Das Serum ist sehr dick cremig und mit der Pipette eigentlich nicht herauszubekommen. Hier hätte ich mir eher eine Tube gewünscht, um auch wirklich alles von dem teuren Produkt verwenden zu können. So befürchte ich leider, dass der größte Teil davon wohl in der Flasche zurückbleiben und schließlich entsorgt werden wird. Wirklich sehr schade darum!

 

Fazit

Naja – auf den ersten Blick habe ich meine BoxyCharm Premium März 2021 hauptsächlich danach bewertet, dass 1.) eines der Produkte wieder einmal weggefallen ist, da es nicht versandt werden konnte, und 2.) zusätzlich ein fürchterlich hässliches Pinselset zum lächerlich unverschämten Preis den Gesamtwert scheinbar künstlich nach oben schummeln sollte. Darüber kann man sich auch ärgern. Doch wenn wir mal genauer hinsehen: der Primer von Too Faced ist wirklich toll. Den Lipgloss/Balm von Róen liebe ich sehr. Der Mono-Lidschatten sieht wirklich fantastisch aus. Und das Set von Kypris ist so luxuriös, dass ich noch immer völlig baff bin. Ich denke, heute werde ich mir mal unheimlich teure Glitzeraugen zaubern – mir ist grad so danach. 🤩😁

BoxyCharm Premium März 2021

Die BoxyCharm Premium März 2021: auf den ersten Blick „Meh…“, doch bei genauerem Hinsehen vielleicht doch gar nicht so übel! 😏

Trotz Pinselsets und Produkten mit Transporteinschränkungen ist meiner Meinung nach die BoxyCharm – egal ob in der Base- oder Premium-Version – auf jeden Fall mit Abstand die beste Beauty-Box auf dem Markt. Sie hat nur den einen Nachteil, dass es sie offiziell in Österreich gar nicht gibt. Das heißt, dass man sie eben direkt in Amerika bestellen muss, doch leider sieht BoxyCharm keinen internationalen Versand vor. Man muss also auf die Dienste einer amerikanischen Paketbox + Versandservice zurückgreifen. Bei Shipito oder MyUS kann man sich gratis eine solche US-Postadresse anlegen. Ankommende Post wird dann nach der ordentlichen Abfertigung für den Zoll an die angegebene Adresse in Europa weiterversandt. In Abhängigkeit von Abmessungen und Gewicht der jeweiligen Boxen kostet das jeweils etwa zwischen 20 und 40 Euro.

Bedenkt man den Gesamtwert der einzelnen Boxen, so wird schnell klar: der Kauf für 35 US$ zahlt sich auch trotz der hohen Versandkosten immer wieder aus. Falls du ebenfalls Lust bekommen hast, dir eine monatliche Überraschung aus den USA kommen zu lassen, dann findest du –> HIER <– die Gelegenheit dazu, die BoxyCharm Base Box für dich zu ordern. Für die Premium gibt’s immer eine Warteliste. Ich kann euch aber beruhigen, denn bei mir hat es nur 1 Monat lang gedauert, bis mein Premium-Abo aktiviert werden konnte. Und das Warten hat sich ganz sicher gelohnt!

Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.