Birchbox Juni 2020: Magic Hour

Das mit dem Birchbox-Abo war zu Beginn schon eine etwas holprige Angelegenheit. So sehr ich mich auch darüber gefreut habe, die Ur-Abobox endlich auch hier abonnieren zu können, so nervig war das Ganze dann im Weiteren. Ich hatte bei Bestellung meines Abos die Bezahlung über PayPal gewählt, wie ich das eigentlich immer mache. Üblicherweise schließt man dabei eine „Einziehungs-Erlaubnis“ ab, das heißt, dass Birchbox monatlich den Abo-Betrag von meinem PayPal-Konto abbuchen dürfte. Bei dieser Bestellung gab es diese Ermächtigung aber nicht, die Abwicklung sah aus wie eine normale Einmal-Zahlung. Erwartungsgemäß klappte daher dann auch die Abbuchung für die Birchbox Juni 2020 nicht.

Die Birchbox Juni 2020

Nach langem Hin und Her wurde schließlich die Bezahlung der Juni-Box doch abgewickelt. Ich musste dazu aber mein Abo tatsächlich kündigen und ein neues Account einrichten, um ein neues Abo abzuschließen 🙄. Dieses Mal, so wurde mir versprochen, sollte mit der PayPal-Verknüpfung alles glatt gegangen sein. Dachten wir zumindest – bis dann um die Monatsmitte herum auch die Zahlung für die Juli/August-Box nicht abgebucht werden konnte. Dieses Mal konnte ich wenigstens eine andere Zahlungsmethode eintragen und wechselte zu Kreditkartenzahlung. Inzwischen ist wenigstens mal die Birchbox Juni 2020 geliefert worden, die ich euch heute mal vorstellen möchte.

Werbung

Magic Hour

Wie schon die Mai-Box ist auch die neue Juni-Ausgabe äußerlich sehr ansprechend gestaltet. Die Box selbst ist sehr klein und farbenfroh bedruckt, was mir sehr gut gefällt. Darin befindet sich ein kleines Magazin, in welchem man Beschreibungen aller in der Birchbox Juni 2020 enthaltenen Produkte findet. Dazu kommen Vorankündigungen von Limited Edition Boxen und das eine oder andere Wissenswerte aus dem Bereich Beauty und Kosmetik.

Bei den Produkten, die in der Birchbox enthalten sind, handelt es sich in den allermeisten Fällen um Miniaturen, Test- und Reisegrößen. Nur sehr selten ist ein Produkt in Originalgröße enthalten. Das finde ich an und für sich auch ganz gut so, von der Lookfantastic Box kenne ich das bereits und bin damit sehr zufrieden. Mir war immer schon lieber, wenn ich kleine Mengen eines hochwertigen Produktes bekomme, als Drogerieprodukte in Originalgröße.

Der Inhalt: eher wenig magisch

Auch in der Birchbox Juni 2020 ist keine Originalgröße enthalten. Welche Produkte in welchen Packungsgrößen ich in der Box vorgefunden habe, sehen wir uns gleich mal genauer an.

  • (Brave New Care) Minty Twinkle Twinkle (Testgröße; 250 ml EUR 14,00) 50 ml EUR 2,80
  • (Love Beauty and Planet) Hope and Repair Shampoo (Reisegröße) 100 ml EUR 2,90
  • (Kiehl’s) Calendula Deep Cleansing Foaming Face Wash (Testgröße; 75 ml EUR 9,50) 30 ml EUR 3,80
  • (Huygens) L’Huile Visage Elixir Nuit (Testgröße; 30 ml EUR 36,00) 5 ml EUR 6,00
  • (Eyeko) Black Magic Mascara (Testgröße; 8 ml EUR 24,00) 2 ml EUR 6,00

Meine Birchbox Juni 2020 kommt somit auf einen Gesamtwert von gerade mal 21,50 Euro. Ehrlich gesagt ist das bei einem Preis von 20 Euro im flexiblen Abo schon extrem dürftig. Da sind wir von anderen Anbietern weit Besseres gewöhnt. Vor allem bei der ansonsten vergleichbaren Lookfantastic Box bekommt man sehr viel mehr für weniger Geld. Die in der Birchbox enthaltenen Produkte sind auch in der Originalgröße keine „schweren Kaliber“. Wenn man dann davon nur eine kleine Testgröße bekommt, haben die einzelnen Produkte eben auch nur einen Wert von wenigen Euros. Ehrlich gesagt: wäre das meine erste Box gewesen, ich hätte wohl keine zweite mehr bekommen.

 

(Brave New Care) Minty Twinkle Twinkle Body & Hair Illuminator

Beim Minty Twinkle Twinkle Illuminator von Brave New Care handelt es sich um ein schimmerndes Gel für Körper und Haare. Auf dem Körper kann ich mir die Anwendung ja noch vorstellen, aber wie man das Gel im Haar anwenden soll, weiß ich nicht wirklich. Trotzdem ist gerade die Anwendung im Haar das, was mich daran eher interessiert, denn Schimmer für den Körper habe ich eh genug.

(Brave New Care) Minty Twinkle Twinkle Body & Hair Illuminator

(Brave New Care) Minty Twinkle Twinkle Body & Hair Illuminator

Das Gel mit Minze, Panthenol und Zucker soll Feuchtigkeit spenden und auf die Haut beruhigend wirken. Nach dem Auftragen des Gels auf Körper und/oder Haare soll man eine kurze Weile warten, bis es vollständig aufgenommen worden ist. Das Gel enthält kein Silikon und keine austrocknenden Alkohole, weshalb es auch für trockenes Haar geeignet sein sollte. Lediglich das enthaltene Glycerin mögen nicht alle Haare, oft reagieren diese darauf mit vermehrtem Frizz. Muss man, denke ich, ausprobieren – oder man geht auf Nummer Sicher und verwendet es lieber auf der Haut.

(Love Beauty and Planet) Hope & Repair Shampoo

Das nächste Produkt aus meiner Birchbox Juni 2020 ist eine Reisegröße des Hope & Repair Shampoo von Love Beauty and Planet. Die Produkte dieser Marke sind an und für sich ganz gut, vor allem frei von Silikonen und zum größten Teil biologisch abbaubar. Auch die Flasche ist, sehr vorbildlich, zu 100 % aus recyceltem Plastik produziert.

(Love Beauty and Planet) Hope & Repair Shampoo

(Love Beauty and Planet) Hope & Repair Shampoo

Da ich meine Haare nicht nur silikonfrei sondern auch – bis auf wenige Ausnahmen – frei von Sulfaten und austrocknendem Alkohol pflege, ist dieses Shampoo jedoch für meine Bedürfnisse nur sehr eingeschränkt geeignet. Hin und wieder, etwa nach dem Haarefärben oder wenn Pflegeprodukte sonst Ablagerungen auf den Haaren und der Kopfhaut bilden, reinige ich zwischendurch einmal mit einem Sulfat-haltigen Shampoo. Für diese „Tiefenwäschen“ ist das toll duftende Shampoo mit Kokos und Ylang Ylang jedenfalls geeignet.

(Kiehl’s) Calendula Deep Cleansing Foaming Face Wash

Ganz sicher verwenden werde ich auf jeden Fall das Deep Cleansing Foaming Face Wash mit Ringelblumenextrakt von Kiehl’s. Bisher hatte ich mit den Produkten dieser Marke, von der ich natürlich schon viel gesehen und gelesen habe, noch nicht das Vergnügen. Schön, dass ich nun die Gelegenheit dazu habe, etwas davon auszuprobieren.

(Kiehl's) Calendula Deep Cleansing Foaming Face Wash

(Kiehl’s) Calendula Deep Cleansing Foaming Face Wash

Das sanfte Reinigungsgel verwandelt sich mit Wasser zu einem ergiebigen Schaum. Es soll mühelos Schmutz und Fettpartikel auflösen und entfernen, ohne dabei exfolierend zu wirken. Besonders für empfindliche Haut ist das von Vorteil.

(Huygens) L’Huile Visage Elixir Nuit

Eigentlich das einzige Produkt dieser Birchbox Juni 2020, das ein wenig „spezieller“ ist, ist das Huile Visage Elixir Nuit von Huygens. Aber dafür kommt es wiederum in einer so winzigen Probegröße, dass auch das wieder kaum einen Wert hat. Na was soll’s – durch Beklagen wird es auch nicht mehr besser.

(Huygens) L'Huile Visage Elixir Nuit

(Huygens) L’Huile Visage Elixir Nuit

In dem winzigen, blauen Pipettenfläschchen befinden sich 5 ml eines 100 % natürlichen, veganen Gesichtsöls. Die Hauptinhaltsstoffe sind Kokosöl, regenerierendes Lavendelöl, reparierendes Haselnussöl und nährendes Mandelöl. Weitere Bestandteile sind etwa Argan-, Jojoba- und Rosenholzöl, die dem Elixir eine beruhigende, schützende, heilende und regulierende Wirkung verleihen. Für mich könnte dieses Öl als Highlight durchgehen – ein wenig mehr davon wäre aber sicher nicht verkehrt gewesen.

(Eyeko) Black Magic Mascara – Drama & Curl

Schon im Vorfeld war angekündigt worden, dass im Juni in jeder Birchbox eine von etlichen verschiedenen Mascaras dabei sein würde. Welche man bekommen würde, wurde wohl durch den Zufall entschieden. Ich habe dieses Mal eine Wimperntusche bekommen, die ich bereits zuhause habe. Allerdings nicht in dieser winzigen 2-ml-Größe. Auch hier wäre eine etwas größere Tube wohl kein Fehler gewesen. Warum eigentlich hier keine Originalgröße, wo der Gesamtwert der Box doch ohnehin niedriger als alles bisher dagewesene ist?

(Eyeko) Black Magic Mascara - Drama & Curl

(Eyeko) Black Magic Mascara – Drama & Curl

Wie dem auch sei – die Produkte von Eyeko sind von sehr guter Qualität. Ich mag die Wimperntuschen sehr gern und würde mir diese auch jederzeit nachkaufen (wenn ich nicht eh schon so viel Mascara hätte). Die Black Magic hat ein nicht zu dickes, gebogenes Bürstchen, mit dem sich die Wimperntusche präzise auftragen lässt. Fein aufgefächerte, definierte Wimpern sind damit ein Kinderspiel.

 

Fazit

Ein Gesamtwert von 21,50 Euro bei einem Preis von 20 Euro ist für eine Abo-Box schon äußerst enttäuschend. Lieber würde ich in diesem Fall meine 20 Euro nehmen und mir Dinge damit kaufen, die ich mir selbst aussuche. Das Shampoo, das Schimmergel un die Mascara hätte ich mir nämlich selbst ziemlich sicher nicht gekauft. Wenn die Birchbox immer so aussieht wie die Juni-Ausgabe, werden wir wohl nicht lange Freundinnen bleiben. Denn wenn das Tollste an einer Box das Design der Schachtel ist, und dann auch noch die Bezahlung solche Schwierigkeiten macht, ist das Ganze für mich eher unlustig. Meiner Meinung nach war die Mai-Box allerdings recht gut. Darum werde ich einfach noch die Sommer-Box (eine Doppelausgabe für Juli und August) abwarten. Wenn da der Gesamtwert dann wieder so ein Scherz ist, werde ich die Birchbox nicht weiter behalten.

Birchbox Juni 2020

Für mich eher ein Flop: die Birchbox Juni 2020

Interessiert?

Solltest du die Birchbox ausprobieren wollen, ist die Sommer-Edition vielleicht eine gute Gelegenheit. Für Juli und August gibt es eine gemeinsame Box, dann sind 10 Produkte enthalten und der Preis dieser Doppelbox liegt bei 33,90 Euro (inklusive Versand nach Österreich). Für deutsche Abonnentinnen ist der Gesamtpreis ein wenig niedriger, da das Porto nach Österreich teurer ist. Zum Bestellen des Abos gibt es –> HIER <– die Möglichkeit. Das Schöne daran: Bei Bestellung über diesen Link gibt’s für dich als Willkommensgeschenk 100 Birchbox-Punkte. Diese entsprechen einem Guthaben von 10 Euro, das für einen Einkauf im Shop auf der Birchbox-Website eingelöst werden kann.

Werbung

8 Kommentare

  1. Ich finde es immer wieder spannend zu lesen wie verschiedene Leute zu Boxen gekommen sind und über den Inhalt denken.

    Ich hab die Birchbox abonniert weil ich in div. Medien darüber Info erhalten habe, die früheren Boxen gecheckt hab und meinte: ok, ich hab auch lieber kleine Produkte,die braucht man wenigst auf. Teste gern was neues und wenn geht nicht für allzuviel Geld. Den Sinn erfüllt die Box meines Erachtens nach. Das mir dann nicht immer alles in den Kram passt ist ja auch ok und gar nicht anders zu erwarten.

    Mit der aktuellen Box (wie eben deiner) bin ich nunja nicht so zufrieden. Der Mascara war bereits in einer anderen Box, mit dem Bürstchen komm ich nicht so toll zurecht und ich hab Lieblingsprodukte – und an die kommt der nun mal nicht ran.

    Das Wabbelteil hab ich getestet – bzgl Verwendung im Haar war ich als Friedhofsblondine ziemlich ratlos, noch dazu steht mir silber besser als gold – aber das ist Meckern auf hohem Niveau. Also rauf auf die Haut, dachte erst nunja naja na ok. Aber dann kams: das Geleezeugs ist eingezogen und flugs hatte ich mehr Flitter im wahrsten Sinne des Wortes überall und am meisten dort wo ich ihn nicht mag. In der Wohnung. In der Kleidung. Sobald der Gel-Klebe-Effekt weg war rieselt es wie Flitter an Weihnachten vom Christbaum.

    Shampoo, Cleanser und Öl fand ich hingegen wieder toll und auch für mich brauchbar und freu mich darauf diese 3 Produkte zu testen. Die Box fand ich vom Design her auch sehr interessant und „total anders“ als die anderen.

    Aber du hast recht – der Wert ist nunja. Ich hab das Tracking wieder abbestellt, weil ich selbst keine Tracking Nummer erhalten habe, weder per Mail, noch online und es somit für mich absolut sinnfrei ist. Nur mein Onlinekonto konnte nachvollziehen: es wurde geliefert, das ist für mich aber nicht ganz im Sinne des Erfinders.

    Für die nächste Box durfte ich mir ein Täschchen aussuchen, bin gespannt ob es dann auch so drin ist.

    Apropos, für mich ebenso relevant: ich las es gibt das Beiblatt auf deutsch, dacht ich mir klasse … und erhalten hab ich eines auf französisch. Meine Frz-Kenntnisse sind fast 30 Jahre alt, aber sinnerfassend konnt ich es einigermaßen hinbiegen – deutsch wäre mir lieber. Bin gespannt auf die Sprache meines Heftchen in der nächsten Box….

    Eine andere Box teste ich ebenfalls gerade, die Pip Box aus England, hierbei gefällt mir der Spendencharakter für Tiere gut der da dahintersteht. Auch die Produkte waren in Ordnung und die Lieferung sowas von flink. Vielleicht ist es ja auch was für dich 🙂

    • Hallo Beate,
      stimmt – das hatte ich ganz vergessen zu erwähnen, darüber war ich auch schon ziemlich verwundert, dass die Beilage auf Französisch ist. Ich habe ja Französisch nie gelernt, aber ich spreche ganz gut Italienisch und damit kann man sich auch so einiges zusammenreimen. Für diejenigen, die mit den romanischen Sprachen gar nichts am Hut haben, wird’s aber echt schwierig sein, sich mit dem Heftchen zurechtzufinden.
      Die Pip Box hat mir bis gerade eben noch gar nichts gesagt – ich hab sie mir auf deinen Tipp hin aber natürlich sofort angesehen und sie gefällt mir auch ganz gut. Erinnert vom Konzept ein wenig and die Cruelty Free Beauty Box (seufz… eine meiner ganz großen Favoriten und sicher ein heißer Kandidat für ein Abo, das ich bei Gelegenheit wieder aufleben lassen würde). Ich denke, ich werde jetzt der Birchbox noch ein paar Monate Gelegenheit geben, sich zu bewähren – wenn das aber nicht besser wird (und ich meine das Gesamtpaket: die Zahlungsabwicklung, die Lieferzeiten, die Zusammenstellung und auch die nicht funktionierende Sendungsverfolgung, für die man ja bezahlt…), dann werde ich statt dieser vielleicht mal die Pip Box testen. Vielen Dank jedenfalls für den Hinweis! Die Sneak Peeks für die Juli-Ausgabe sehen jedenfalls schon sehr toll aus !

    • Pip Box? Oh ich bin gespanmt. Berichtest Du irgendwo darüber?

  2. Ich hatte früher Blogs über meine Bastelarbeiten und diverses aber seit man im Impressum alle Daten angeben muß und fast schon Rechtsanwaltqualität haben muß für Links,Cookies und diverses hab ich damit aufgehört. Bloggen sollte einfach Spaß machen.

    Meine Tochter hat mir übrigens die App Google Übersetzer empfohlen. Die schafft wirklich brauchbare und sinnvolle Übersetzungen. Einfach die Kamera an den Text halten oder Bild machen und in diese App dann importieren. Hat sich als gutes Teil erwiesen.

  3. Wenn euch die Box wirklich interessiert kann ich die heute soeben angekommene box auf Instagram zeigen.
    Account ist Beate. Hafner

    Lg

  4. Übrigens ich habe wegen dem Heftchen in frz. angefragt – in Deutsch und es kam Antwort in perfektem Deutsch retour: erst ein Chaos ich hätte vermutlich über die falsche Seite bestellt um ein dt. Heftchen zu bekommen müsste ich über die dt. Seite bestellen – google an nix gefunden und nachgefragt – die Endung müsste fr/de sein – hab ich doch dort abgeschlossen – letzte Antwort und Grund meiner Kündigung (für ein Weilchen eben): dt. Heftchen sind dzt. nur für Deutschland vorgesehen, es ist auch zur Zeit kein Versand der dt. Box nach Ö vorgesehen, man würde das dem Team aber besprechen

    und Abo auf aus geschalten – auch die Little Box schafft es dt. Heftchen nach D und Ö zu schicken ….und ich hab keine Lust für Produkt“proben“ die ich nicht gleich aufbrauche immer den Translator anzuwerfen, geschweige denn die Fragebögen in frz auszufüllen – wenn man auf mich in Ö keinen Wert legt soll mir das auch recht sein, gibt eh so viele andere Boxen zum happy-sein 🙂

    Die Sommerbox war schon richtig cool kann man nix gegen sagen aber die Einstellung zu Kunden inkl. dem eh nicht verfolgbaren Versand und nur Kreditkarte da PP eh nicht klappt. War so ein Mix wo ich sag: ok dann eben nicht ist mir recht 🙂

    • Ohja, ich kann dich echt gut verstehen. Bei mir wird das Birchbox-Abo sicher auch keine langlebige Sache – aus allen von dir genannten Gründen! Ich habe die Sommer-Box noch gar nicht bekommen, die soll aber zumindest morgen (oder so) kommen. Ich bin mal gespannt – aber ich denke, damit war’s das dann auch für mich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.