The Cruelty Free Beauty Box Februar 2019

Ein wenig spät, aber immerhin doch noch wurde mein Bericht über die Cruelty Free Beauty Box Februar 2019 fertig. Angekommen ist sie ja schon vor etwas mehr als einer Woche, doch mit all den unzähligen anderen Dingen, die im Moment zusammenkommen, war zum Schreiben leider kaum Zeit. Dabei ist die Februar-Ausgabe der Box für meinen Geschmack richtig großartig. Aber bevor ich lange herumrede, schauen wir doch gleich mal genauer hin, was sie so zu bieten hat.

Die Cruelty Free Beauty Box Februar 2019

Cruelty Free Beauty Box Februar 2019

Falls du die Cruelty Free Beauty Box übrigens noch nicht kennst, hier erst mal ein paar Eckdaten. Die Box kommt aus Großbritannien und ist problemlos auch nach Österreich bestellbar. Jedes Monat erwarten die Abonnentinnen 5 Produkte aus den Sparten Kosmetik, Haut- und Haarpflege. Dabei ist eines von vornherein klar: für die enthaltenen Produkte musste kein Tier leiden. Sie sind nicht nur allesamt vegan, sondern auch ohne Tierversuche hergestellt und entwickelt worden. Ich finde, so ein Ansatz soll absolut unterstützt werden! Aus diesem Grund habe ich mich kürzlich dazu entschlossen, einige Ausgaben der Cruelty Free Beauty Box in meinem Blog vorzustellen.

Werbung

Hier bleibt das Gewissen rein: die Cruelty Free Beauty Box Februar 2019

 

Die Cruelty Free Beauty Box Februar 2019

Die Cruelty Free Beauty Box Februar 2019

  • Pure Purpose – Green Tea Balm (Originalgröße) 60 ml EUR 23,00
  • Urban Veda – Purifying Body Lotion (Testgröße; 250 ml EUR 17,25) 50 ml EUR 3,45
  • Friendly Soap – Orange & Grapefruit (Originalgröße) 95 g EUR 2,05
  • Phase Zero – Coconut Eyeshadow in ‚Gilded‘ (Originalgröße) 2,3 ml EUR 7,50
  • Medusa’s Make-Up – XOXO Perfume Oil (Originalgröße) 10 ml EUR 14,15

Der Gesamtwert der Cruelty Free Beauty Box Februar 2019 beträgt damit etwas über 50 EUR. Bei einem Preis von umgerechnet ca. 20 Euro (inklusive Versand) gibt diese Ausbeute absolut Grund zur Zufriedenheit!

 

Pure Purpose – Green Tea Balm

Mein erster Gedanke, als mein Blick das Wort „Tea“ auf der Verpackung dieses Balms erhaschte, war: ohje nein, bitte nicht schon wieder Teebaumöl! 🤢 Erst auf den zweiten Blick wurde ich mir meines Irrtums bewusst. Halt, GREEN Tea, nicht Tea TREE! 🤣 Na gut, man wird sich doch mal verlesen dürfen! Umso besser, denn Grüner Tee riecht erstens nicht grauenhaft, und zweitens hat er ein breites Spektrum an positiven Effekten in der Hautpflege. Darunter sind vor allem die Anti-Ageing-Wirkung und die antioxidativen Stoffe zur Bekämpfung von freien Radikalen hervorzuheben.

Der Balm kann als Reinigungsbalsam und zur Entfernung von Make-Up verwendet werden. Hierfür eignet sich am besten die Hot Cloth Methode, bei der der Balm zuerst in die Haut einmassiert und dann mit heißen, feuchten Tüchern abgenommen wird. Des weiteren wirkt er heilend und unterstützend bei der Behandlung von Akne und problematischer Haut. Ein Multitalent, über das ich mich besonders freue!

 

Urban Veda – Purifying Body Lotion

Die Sichtung der kleinen Bodylotion aus der „Purifying“-Serie von Urban Veda hat mir einen kleinen Jubelschrei entlockt. Ich liebe die Produkte von Urban Veda. Die Lotion hatte ich tatsächlich bereits bei Love Lula im Warenkorb, habe dann aber doch noch abwarten wollen. Und was für ein Glück, denn nun kann ich sie ganz bequem erst einmal testen, bevor ich mich endgültig zum Kauf entscheide!

Die Purifying Body Lotion hat einen für meine Nase äußerst angenehmen Duft, sie riecht frisch und natürlich. Sie soll feuchtigkeitsspendend und erfrischend wirken und reich an Antioxidantien sein. Inhaltsstoffe wie Neem, Minze, Eukalyptus wirken entgiftend und helfen so besonders bei Problemen mit unreiner Haut. Für mich ein absolutes Highlight, da ich die Lotion ohnehin bereits auf meiner Liste hatte. 😍

 

Friendy Soap – Orange & Grapefruit Essential Oils

Juhuu, da dürfte wohl wirklich ein kleiner Wichtel am Werk gewesen sein, der den Leuten beim Packen der Cruelty Free Beauty Box Februar 2019 meine Wünsche ins Ohr geflüstert hat. Anders kann ich mir nicht erklären, wie man sonst mit den enthaltenen Produkten so sicher meinen Geschmack treffen kann! Ich habe ein besonderes Faible für feste Seifen, und ein fast noch größeres für Zitrusfruchtaromen! Mit einer Seife mit den ätherischen Ölen von Orangen und Grapefruits landet man bei mir somit einen Volltreffer. Besser geht’s kaum.

Tatsächlich hat beim Öffnen der Box auch schon alles nach dem fruchtigen Duft der Seife gerochen. Dieser Umstand hat bei mir im ersten Moment einen Schrecken ausgelöst (ohje, ich hoffe da ist nichts gebrochen und ausgelaufen??). Doch als ich dann die Quelle dieses Geruchs ausgemacht hatte, war ich nur noch entzückt. Die Seife ist frei von so ziemlich allen Inhaltsstoffen, die man in der Kosmetik lieber nicht haben will. Palmöl, Parabene, Mikroplastik, SLS – all das hat darin keinen Platz. Also wenn das nicht großartig ist? Mein Highlight Nummer 2!

 

Phase Zero – Coconut Eyeshadow in „Gilded“

Als nächstes Produkt packe ich ein Fläschchen mit einem sehr flüssigen, goldfarbenen, metallischen Inhalt aus der Cruelty Free Beauty Box. Auf der Innenseite des Verschlusses haben wir einen Applikator, und zuerst dachte ich, ich hätte es mit einem Liquid Lipstick in einer sehr gewagten Farbe zu tun. Doch falsch – tatsächlich handelt es sich, wie die Aufschrift erkennen lässt, um einen flüssigen Lidschatten auf Basis von Kokoswasser. Interessant!

Aufgetragen ist die Farbe äußerst intensiv und wirklich völlig metallisch. Sie trocknet sehr schnell (tatsächlich innerhalb weniger Sekunden!) und ist danach wischfest. Möchte man die Farbe verblenden, muss man also flott sein und fertig sein, bevor die Flüssigkeit getrocknet ist. Das eröffnet natürlich einige Möglichkeiten. Glamouröse Cut Creases und gold-metallische Eyeliner sind nur einige meiner Ideen zu diesem Thema 😍

 

Medusa’s Make-Up – XOXO Perfume Oil

Auch über das letzte Produkt aus der Cruelty Free Beauty Box Februar 2019 habe ich mich riesig gefreut. Parfumöle in Roll-On-Fläschchen haben gleich mehrere Vorteile, und das XOXO von Medusa’s Make-Up ist diesbezüglich keine Ausnahme. Zum einen eignet es sich aufgrund des Formats perfekt zum Mitnehmen, ob täglich in der Handtasche oder auf Reisen. Zum anderen lässt sich ein Parfumöl mit dem Roll-On-Applikator punktgenau dort aufbringen, wo es am effizientesten ist. An den Pulsstellen der Handgelenke etwa, unterhalb der Ohrläppchen, oder in den Armbeugen.

Außerdem sind Parfumöle im Vergleich zu herkömmlichen Parfums im Zerstäuber sparsamer (aufgrund des gezielteren Auftrags) und unaufdringlicher. Der Duft ist warm holzig mit einer Moschusnote. Zitusaromen, Jasmin und Maiglöckchen runden den Duft mit einer orientalisch blumigen Note ab. Ich finde das Parfumöl richtig gut, ein Duft der sicher für viele Gelegenheiten passend ist.

 

Fazit

Mich hat die Februar-Ausgabe der Cruelty Free Beauty Box vollkommen überzeugt. Ich bin mit der Zusammenstellung rundum glücklich, alle Produkte sprechen mich sehr an und ich freue mich über jedes einzelne. Meine persönlichen Highlights sind das Parfumöl, die Body Lotion und die Seife. Doch eigentlich enthält die Box für mich nicht drei sondern fünf Favoriten!

Die Cruelty Free Beauty Box Februar 2019

Die Cruelty Free Beauty Box Februar 2019

Falls du nun Interesse bekommen hast, der Cruelty Free Beauty Box ebenfalls eine Chance zu geben, kannst du sie –>HIER<– abonnieren. Es gibt hierfür mehrere Möglichkeiten: ein flexibles (jederzeit kündbares) Abo kostet inklusive Porto 18,90 Britische Pfund, was in etwa 22 Euro entpsricht. Weiters gibt es 3- oder 6-Monatsabos, bei denen die Box jeweils ein wenig günstiger wird als beim flexiblen Abo. Wer überhaupt kein Abo abschließen möchte, hat außerdem die Möglichkeit, mit der „One-Off“-Option eine einzelne Box zu kaufen. Zu Ausprobieren vielleicht gar nicht so schlecht!

 

Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.