Die Glossybox April 2019: Spring Secrets

Na das wurde auch langsam Zeit – auf die Glossybox April 2019 ließ man mich wieder einmal ewig warten. Meine Box wurde wohl erst gegen den 25. April weggeschickt, und dann war da noch der Feiertag – jedenfalls wurde sie gestern erst geliefert. Und zu allem Überfluss ist es eigentlich ein Glücksfall, dass ich sie überhaupt erhalten habe! Unser Briefträger, der ja auch Päckchen (und somit die Glossybox) austrägt, hat wohl befunden, dass unser Fensterbrett der perfekte Abstellort für ein Paket ist. Jetzt geht mein Fenster aber direkt auf die Straße hinaus. Jeder X-beliebige, zufällig vorbeikommende Fußgänger hätte somit meine Box an sich nehmen und weiterspazieren können. 🤦🏼‍♀️ Aber es wird noch besser: keine 2 Meter daneben steht meine versperrbare Paketbox, die ich für solche Fälle extra gekauft habe! 🤦🏼‍♀️🤦🏼‍♀️🤦🏼‍♀️

Glossybox April 2019

Die Glossybox April 2019 „Spring Secrets“

Was ich mich aus diesem Grund schon über unsere Post geärgert habe! Ich gebe bald wirklich jede Hoffnung auf, dass sich diesbezüglich jemals etwas bessern könnte. Wie auch immer, die Box ist jedenfalls (zwar erst im Mai, aber immerhin…) nun bei mir eingetroffen. Und ich will euch natürlich gleich verraten, was ich alles drinnen hatte.

Werbung

Die Glossybox April 2019: Spring Secrets

Das Sneak-Peek-Produkt der April-Box war eine roségoldene Wimpernzange von Emité Make-Up. Dieses Produkt war in jeder Box enthalten, für mich ist es aber leider ein wenig enttäuschend. Warum, verrate ich noch weiter unten.

Glossybox April 2019

Glossybox April 2019

  • Gilette Venus Sensitive Extra Smooth Rasierer (Originalprodukt) 1 Stk. EUR 10,90
  • Hey Honey Trick And Treat Concealer (Sondergröße; 15 ml EUR 32,20) 8 ml 17,20
  • Nature Box Glanz Spray mit Aprikosenöl (Originalgröße) 150 ml EUR 5,45
  • Color Club Dry Ice Quick Dry Drops (Sondergröße; 15 ml EUR 8,70) 10 ml EUR 5,80
  • Emité Make-Up Rosé Gold Professional Lash Curler (Originalprodukt) 1 Stk. EUR  22,40
  • Goodie: L’Oreal Elvital Rapid Reviver (Probesachet) 10 ml EUR 0,20

Der Inhalt meiner Box hat somit einen Gesamtwert von ziemlich genau 62 Euro. Bei einem Preis von gerade mal 14 Euro für die Glossybox ist das wirklich bemerkenswert! Auf den ersten Blick finde ich die Zusammenstellung auch wirklich gut und hochwertig. Schauen wir also mal näher hin.

 

Gilette Venus Sensitive Extra Smooth Rasierer

Von der Venus-Serie von Gilette hatte ich nun schon einige Varianten ausprobiert und bin jedesmal zufrieden gewesen. Mit dem Sensitive Extra Smooth, der in meiner Glossybox April 2019 enthalten war, hatte ich bisher noch nicht das Vergnügen. Somit darf ich auf die Handhabung und vor allem das Ergebnis der Rasur gespannt sein. Der Rasierkopf besteht aus 5 Klingen, die dicht aneinander gereiht sind. Dadurch soll ein besonders glattes Ergebnis und eine sanfte Rasur gewährleistet werden. Oberhalb der Klingen gibt es einen mintgrünen Streifen. Dieser enthält ein „Skin Elixir“ mit Aloe Vera, welches die Haut direkt beim Rasieren beruhigen soll. Unterhalb der Klingen ist ein weißer Streifen angebracht, welcher die Haut anfeuchtet und so den Scherkopf besonders sanft darüber gleiten lässt.

Gilette Venus Sensitive Extra Smooth Rasierer

Gilette Venus Sensitive Extra Smooth Rasierer

Der Griff ist so geformt, dass er schön bequem in der Hand liegt. Aufgrund der Silikonbeschichtung des Griffes kann der Rasierer auch unter der Dusche nicht aus der Hand rutschen. Mir gefallen die Gilette Venus Rasierer richtig gut, vor allem im Vergleich zu Einwegrasierern würde ich jederzeit lieber zu Systemen mit Wechselklingen greifen. Allein schon der Umwelt zuliebe!

Hey Honey Trick And Treat Active Propolis Cream Concealer

Ach ja, bei Hey Honey schlägt das alte Unboxprofi-Herz immer etwas höher. Ich liebe diese Marke, habe bisher noch nichts Schlechtes von Hey Honey kennengelernt. Leider, leider hat die Sache einen Haken – die Produkte sind hier in Österreich (oder generell in Europa) schwierig bis gar nicht zu bekommen. Eine Zeit lang führte Douglas die Marke, doch das war wohl nur im Rahmen einer kurzen Sonderaktion.

Hey Honey Trick And Treat Active Propolis Cream Concealer

Hey Honey Trick And Treat Active Propolis Cream Concealer

Der Trick and Treat Cream Concealer wird in der Beautywelt in den höchsten Tönen gelobt. Die Textur ist leicht und er hat eine mittlere Deckkraft. In der Glossybox April 2019 war er im Farbton „Light to Medium“ enthalten, es gibt ihn noch in einem weiteren, dunkleren Ton zu kaufen. Mit Vitamin E, der Aminosäure Prolin und wertvollen Ölen wird der Haut Feuchtigkeit gespendet und kleine Fältchen werden nicht nur kaschiert sondern auch bekämpft. Das enthaltene Propolis nährt zugleich die empfindliche Haut unter den Augen und sogt für ein strahlend jugendliches Aussehen. Für mich das eigentliche Highlight-Produkt dieser Box!

Nature Box Glanz Spray mit Aprikosenöl

Auch über Produkte von Nature Box freue ich mich eigentlich immer. Die Marke ist bei uns ja noch relativ neu und somit habe ich mich auch noch nicht weit durch’s Sortiment getestet. Was ich aber bisher in Verwendung hatte, war richtig gut. Mir gefällt besonders, dass die Nature Box-Produkte durchwegs einen äußerst hohen Anteil an natürlichen Inhaltsstoffen aufweisen. In den Haarpflegeprodukten sind etwa keinerlei Silikone oder Parabene enthalten.

Nature Box Glanz Spray mit Aprikosenöl

Nature Box Glanz Spray mit Aprikosenöl

Der Wirkstoff im Glanz Spray aus der Glossybox ist kaltgepresstes Aprikosenkernöl, das die Haare pflegen und geschmeidig machen soll. Außerdem soll das Öl für einen natürlichen Glanz im Haar sorgen. Der Glanz Spray wird nach der Haarwäsche aus etwa 20 cm Entfernung auf das handtuchtrockene Haar aufgesprüht, ohne es danach auszuspülen. Anschließend wird das Haar wie gewohnt weiterbehandelt und gestylt. Ausprobiert habe ich den Nature Box Glanz Spray bis jetzt noch nicht. Was ich aber sofort bemerkt habe: er duftet umwerfend gut nach Aprikose! 😍

Color Club Dry Ice Quick Dry Drops

Auch beim nächsten Produkt – welches übrigens, wie ich später bemerkt habe, das zweite Sneak Peek Produkt war – bin ich schlagartig neugierig geworden. Quick Dry Drops? Finde ich guuuut! Also nur, wenn sie was taugen natürlich. Ich hasse es, wenn ich nach dem Lackieren meiner Nägel (mindestens!!) eine Stunde lang nichts, aber auch gar nichts anfassen darf. Ich bin, was Nagellack betrifft, leider ein Ausnahmetalent. Ich schaffe es, wirklich JEDEN Lack (außer Gellack, der unter der UV-Lampe härtet) zu zerstören. Noch nie hat bei mir Nagellack überlebt, ohne Hacker, Fingerprints oder Gewebemuster-Abdrücke von irgendwelchen Textilien abzubekommen. Erst kürzlich habe ich den Insta Dri von Sally Hansen probiert, und ich muss sagen, der wirkt schon richtig gut. Auf die Dry Ice Drops bin ich natürlich jetzt extra gespannt.

Color Club Dry Ice Quick Dry Drops

Color Club Dry Ice Quick Dry Drops

Während das Produkt von Sally Hansen wie ein Überlack auf die lackierten Nägel aufgepinselt wird, werden die Dry Ice Drops von Color Club per Pipette über die letzte Lackschicht aufgeträufelt. Davor soll diese etwa eine Minute lang trocknen. Nach dem Aufbringen des Dry Ice soll der Lack innerhalb von Sekunden ausgetrocknet sein. Na ich bin ja mal mehr als gespannt!

Emité Make-Up Rose Gold Professional Lash Curler

Kommen wir nun zum ersten Vorschauprodukt dieser Glossybox April 2019. Die roségoldene Wimpernzange von Emité sieht nicht nur richtig toll aus, sie scheint auch von guter, robuster Qualität zu sein. Sie wirkt wirklich hochwertig, was bei einem Preis von mehr als 22 Euro auch absolut erwartet werden darf. Neben der Zange selbst werden noch drei Ersatz-Gummiauflagen für den Curler mitgeliefert. An und für sich ja ein wirklich schönes Produkt. Wenn ich nicht exakt die gleiche Zange schon vor zwei Monaten in meiner Lookfantastic Box gehabt hätte.

Emité Make-Up Rose Gold Professional Lash Curler

Emité Make-Up Rose Gold Professional Lash Curler

Doch nicht nur das – vielleicht drei Wochen vor der damaligen Lookfantastic Box hatte ich mir erst einen Lash Curler gekauft! Somit habe ich jetzt sage und schreibe drei nagelneue Wimpernzangen, wobei ich diese eigentlich kaum einmal verwende. Da wäre eine allein auch schon mehr als ausreichend gewesen. Na gut, ich würde sagen: ich habe wohl wimpernzangenmäßig für die nächsten Jahre (oder Jahrzehnte!) ausgesorgt.

Goodie: L’Oreal Elvital Total Repair Rapid Reviver Tiefenspülung

Als kleines Goodie ist in meiner Glossybox April 2019 ein Probensachet von der Rapid Reviver Tiefenspülung von Elvital enthalten. Diese Balsamspülung soll intensive Pflege für geschädigtes Haar liefern und dieses reparieren. Dabei ist es nicht nötig, sie einwirken zu lassen. Die Spülung wird direkt nach der Haarwäsche in Längen und Spitzen der Haare einmassiert und anschließend gleich wieder ausgespült.

L'Oreal Elvital Total Repair Rapid Reviver Tiefenspülung

L’Oreal Elvital Total Repair Rapid Reviver Tiefenspülung

Vitamin E und Aminosäuren sollen aufbauend und kräftigend wirken. Leider sagt mir ein Blick auf die Inhaltsstoffe, dass einer der ganz vorne gelisteten Bestandteile Silikon ist. Das bedeutet wohl, dass davon eine ganze Menge enthalten ist. Daraus lässt sich auch schließen, dass die „Reparatur“ in erster Linie optischer Natur ist. Für mich ist diese Spülung daher eher nicht das Richtige, aber vielleicht findet sich ja jemand in meinem Bekanntenkreis, der sich über die Probe freut.

 

Fazit

Meiner Meinung nach ist der Inhalt der Glossybox April 2019 richtig gut zusammengestellt. Wenn ich auch für die (nunmehr dritte) Wimpernzange nicht wirklich eine Verwendung habe. Aber was weiß man – wenn dann mal eine von ihnen den Geist aufgibt, habe ich wenigstens noch zwei weitere auf Lager. Meine Highlights sind jedenfalls der Concealer und die Quick Dry Drops, auf den Rasierer bin ich ebenfalls schon gespannt.

Glossybox April 2019

Ein feiner Mix in der Glossybox April 2019

Angesichts der wirklich guten Boxen im März und April bin ich ja fast etwas traurig, dass ich die Glossybox nicht weiterhin abonniert habe. Doch leider muss ich wirklich erstmal ein paar von den vorhandenen Produkten verbrauchen. Und da die Glossy sehr oft mit Original- oder sehr großzügigen Testgrößen daherkommt, ist das im Moment nicht hilfreich. Wer aber ohnehin immer Bedarf an tollen Beauty-Produkten hat und sich auch öfter mal darüber freut, etwas ausprobieren zu dürfen, was es bei uns kaum zu kaufen gibt (ist leider sowohl bei Hey Honey als auch bei Color Club gar nicht so einfach!), der ist mit der Glossybox auf jeden Fall gut beraten.

Welches Abo ist das Richtige für mich?

Für ein Abonnement der Glossybox hat man als potentielle Kundin die Qual der Wahl. Man kann sich für die flexible, jederzeit kündbare Variante oder für verschiedene zeitlich gebundene Abos entscheiden. Die Flexi-Version kostet dabei 14 Euro pro Box, dazu kommen noch die Versandkosten (nach Österreich 3,95 EUR pro Box). Verschiedene Varianten mit 3-, 6- oder 12-monatiger Bindung stehen jeweils zu reduzierten Preisen ebenfalls zur Auswahl. Über –> DIESEN LINK <– geht’s direkt zur Abo-Seite der Glossybox, wobei es für Neukunden damit sogar 20 % Rabatt auf die erste Box gibt!

Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.