Die Birchbox wird zur Blissim Box!

Für den Herbst hat man sich bei Birchbox einiges Neues einfallen lassen. Es gibt ein neues Reward-System (sowas wie Treuepunkte), Website und -shop sind überarbeitet worden und die Box hat ein Re-Design erfahren. Doch selbst damit begnügte man sich noch nicht. Zusätzlich zum neuen Aussehen musste sogar ein neues Logo und ein neuer Name her! Somit wurde aus Birchbox ab sofort Blissim. Und nun, wo auch noch die aktuelle Box bei mir angekommen ist, kann ich sagen: voilà, ich präsentiere euch die Blissim Box Oktober 2020!

Die Blissim Box: die Birchbox unter neuem Namen!

Diese Namensänderung betrifft, soweit ich das recherchieren konnte, nur die französische Ausgabe der Birchbox. Überall anderswo (USA, UK) gibt es die „Mutter aller Boxen“ weiterhin und dem altbekannten Namen. Das hilft uns nur nicht weiter, da weder aus den USA noch aus Großbritannien direkt nach Österreich verschickt werden kann. Und um einen Paketweiterleitungsdienst (wie für meine BoxyCharm Boxen aus den USA) zu bemühen, ist der Gesamtwert der Boxen schickt zu gering, als dass sich das jemals auszahlen könnte.

Werbung

Die Box selbst ist, wie wir das bereits von der Goodiebox kennen, in Form einer Schublade angefertigt. Außen „ziert“ diese Box ein wirres Muster, das mich schwer an die 70er-Jahre erinnert. Tapeten, Vorhänge und – mitunter – auch Kleider waren früher des öfteren in dieser Aufmachung zu kriegen. Naja, über Geschmack kann man ja streiten…

Klein, fein, und nett gefüllt

Auf den ersten Blick wirkt die Mischung an Produkten, die man uns in die Oktoberausgabe der Blissim Box gepackt hat, recht interessant. Das Gleichgewicht zwischen Pflege und dekorativer Kosmetik ist gut getroffen. Und auf einer der Beilagen gibt’s auch gleich eine Vorschau, die meine Neugier sofort geweckt hat. Von Blissim bzw. Birchbox gibt’s nämlich auch einen Adventkalender! Dazu jedoch später noch etwas mehr Info – für’s erste möchte ich euch mal den Inhalt meiner Variante der Blissim Box Oktober 2020 zeigen.

  • (Daily Concepts) Daily Beauty Headband (Originalprodukt) 7,95 EUR
  • (Kiehl’s) Ultra Facial Cream (Testgröße; 28 ml 16,00 EUR) 7 ml 4,00 EUR
  • (Amika) Supernova Moisture and Shine Cream (Testgröße; 100 ml 22,25 EUR) 20 ml 4,45 EUR
  • (MAYY) Coral Blusher & Sunkissed Highlighter (Originalgröße) 3,8 g 11,00 EUR
  • (bloomy) Je ne sais quoi Lip Gloss „Pink Ladies“ (Originalgröße) 10 ml 12,70

Der Gesamtwert der Blissim Box Oktober 2020 beträgt also ganz knapp über 40 Euro. Das ist zwar nicht berauschend viel, aber geht meiner Meinung nach gerade noch für eine Abo-Box. Man darf halt nicht vergessen, dass die Blissim Box immerhin doch 20 Euro (inkl. Versand nach Österreich) kostet. Wenn dann nur ein, zwei Dinge dabei sind, die einem nicht sooo gut gefallen, zahlt es sich schon kaum aus, die Box zu kaufen.

 

(Daily Concepts) Daily Beauty Headband

Gleich als erstes fällt mir schon ein Päckchen in die Hände, das genau in die Kategorie „gefällt mir nicht sooo gut“ passt. Das elastisch-microfaserige Haarband von Daily Concepts ist weich, flauschig und hellblau. Es ist so microfaserig, dass es sofort an überall an meinen trockenen Händen hängenbleibt 😣

Ein Haarband von dieser Art habe ich bereits in Pink von Soap & Glory und das wird auch schon nicht verwendet. Diese Dinger benutzt man am besten… ja wozu eigentlich? Irgendwie finde ich sie extrem unpraktisch, weil sie durch den Gummizug nicht auf dem Kopf halten. Zum Heraushalten der Haare aus dem Gesicht verwende ich hundertmal lieber einen Haarreifen – und dabei wird’s wohl auch in Zukunft bleiben.

(Kiehl’s) Ultra Facial Cream

Die Ultra Facial Cream von Kiehl’s dürfte wohl sowas wie ein Klassiker sein. Ich mag die Produkte von Kiehl’s sehr gern, vor allem das schäumende Reinigungsgel, das ich vor kurzem in Verwendung hatte, hat es mir angetan. Die Ultra Facial Cream, die ich in meiner Blissim Box Oktober 2020 gefunden habe, habe ich bisher noch nie probiert. Daher bin ich dementsprechend gespannt darauf, sie zu testen.

(Kiehl's) Ultra Facial Cream

(Kiehl’s) Ultra Facial Cream

Es handelt sich dabei um eine 24 Stunden-Creme, die also sowohl tagsüber als auch nachts verwendet werden kann. Sie versorgt die Haut mit Feuchtigkeit und pflegt sie mit hochwertigen, natürlichen Inhaltsstoffen. Die Haut soll optimal vor äußeren Einflüssen geschützt sein und sich geschmeidig weich und zart anfühlen.

(amika:) Supernova Moisture and Shine Cream

Das nächste Produkt in meiner Blissim Box ist eine kleine Testgröße der Supernova Moisture and Shine Cream von Amika. Diese Haarcreme habe ich sogar schon zuhause, in einer meiner BoxyCharm Boxen war sie als Originalgröße enthalten. Leider sind in dieser Creme Unmengen an Silikon enthalten, weshalb ich sie eigentlich so gut wie nie benutze.

(amika:) Supernova Moisture and Shine Cream

(amika:) Supernova Moisture and Shine Cream

Das tut mir allerdings echt sehr leid, denn die Supernova duftet umwerfend gut und würde die Haare richtig schön machen. Sie werden weich und glänzend und lassen sich super einfach kämmen. Klar, schließlich werden sie immerhin von vier (!) verschiedenen Silikonarten förmlich mit Plastik überzogen. 🤦🏼‍♀️  Wirklich schade darum!

(MAYY) Coral Blusher and Sunkissed Highlighter

Als nächstes finde ich in meiner Blissim Box Oktober 2020 ein kleines Blush- und Highlighter-Duo. Das Rouge kommt in einem hübschen Korall-Rotton daher, der mir äußerst gut gefällt. Der Highlighter hat einen goldfarbenen Schimmer ist ist ebenso wie der Blusher sehr gut pigmentiert.

Die Marke MAYY sagte mir bis gerade eben noch gar nichts. Das ist auch wenig verwunderlich, wenn man sich die Website einmal ansieht. Der Webshop beinhaltet gerade einmal elf Produkte. Davon zwei Settingpowder, fünf Lippenstifte und je zwei Lidschatten- und Blush/Highlighter-Paletten. Über die Marke MAYY erfährt man auf der Website absolut nichts, noch nicht einmal wo sie überhaupt zuhause sind. Das beste sind aber die „Terms & Conditions“ – diese Seite enthält einen Standard-Lückentext, in den nicht einmal der Name der Company eingesetzt worden ist. Sehr seltsam. 🤷‍♀️

(bloomy) Je ne sais quoi Lip Gloss in „Pink Ladies“

Besonders begeistert bin ich von dem orangeroten Lipgloss von Bloomy, das ich als letztes aus meiner Blissim Box nehme. Im Verschluss der Tube befindet sich ein Applikator, wie man ihn von flüssigen Lippenstiften und Glosses kennt. Das Je ne sais quoi Lip Gloss färbt sehr gut und intensiv, dabei bleibt die Farbe recht lange auf den Lippen. Das besonders Gute an diesem Lipgloss ist, dass es auf den Lippen überhaupt nicht klebrig oder fettig wirkt.

(bloomy) Je ne sais quoi Lip Gloss in "Pink Ladies"

(bloomy) Je ne sais quoi Lip Gloss in „Pink Ladies“

Das vegane, tierversuchsfrei hergestellte Lipgloss besteht zu 85 % aus natürlichen Inhaltsstoffen. Es besitzt einen super angenehmen Duft, ein weiterer großer Vorteil bei einem Produkt, das man sich immerhin auf die Lippen auftragen soll. Ebenso beeindruckend ist  die Tatsache, dass das Lipgloss den Lippen ein wunderbar angenehmes, gepflegtes Gefühl verleiht – fast wie ein Lippenbalsam. Das ist durch die enthaltenen hochwertigen Rizinus- und Arganöle erklärt, die den Lippen Feuchtigkeit und Pflege zukommen lassen.

 

Fazit

Die Blissim Box gefällt mir mit ihrer Oktober-Ausgabe recht gut. Wenn auch der Gesamtwert sich eher an der Untergrenze bewegt und ich sowohl mit dem Haarband als auch mit den Silikon – äh mit der Haarcreme wollte ich natürlich sagen! – nichts anfangen kann. Die restlichen drei Produkte, die Lippenfarbe, die Kiehl’s Creme und das Blush/Highlighter-Duo finde ich dafür umso besser.

Ob nun Blissim oder Birchbox – außer dem Namen hat sich meiner Meinung nach nicht so viel geändert. Gut, der Shop sieht ein (klein) wenig anders aus, und die Website gibt es jetzt überhaupt nur noch in Französisch. Früher hat’s wenigstens eine (eher schlechte als rechte) Übersetzung auf Deutsch gegeben, aber immerhin. Jetzt kann man als nicht Französisch-Sprecher nur noch einen Übersetzer bemühen.

Bevor ich’s vergesse – neben den fünf Produkten und einem Magazin-Heftchen lag der Blissim Box auch noch eine Karte mit einer besonderen Sneak Peek bei. Schaut mal, was es hier gibt!

Vorschau: der Blissim Adventkalender

Auch von der Blissim Box gibt es in diesem Jahr einen Adventkalender. 24 Päckchen mit Produkten in (zumeist) Testgrößen warten darauf, ausgepackt zu werden. Neben ein paar alten Bekannten gibt es in dem Kalender auch Produkte, die ich bisher noch nicht kannte. Zum Preis von 59 Euro bzw. 49 Euro für Abonnentinnen der Box bekommt man den Kalender im Gesamtwert von mehr als 200 Euro.

Wer die Bissim Box (ehemals Birchbox) selbst probieren möchte, hat –> HIER unter diesem Link <– die Gelegenheit zu bestellen. Dabei gibt es noch einen großen Vorteil: wer über den oben angeführten Link ein Abo bestellt, erhält automatisch 100 Punkte auf dein Kundenkonto gutgeschrieben. Diese kann man dann etwa für einen 10-Euro-Gutschein für den Shop einlösen.

Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.