Beauty Awakening: die Lookfantastic Box April 2018

Das schönste am Frühling ist, zumindest meiner Meinung nach, dass wir endlich wieder luftig bekleidet raus gehen können. Schluss mit dicken Winterjacken, Schals und Winterstiefeln – welcome Kurzarmtop, Capris und Sandalen! Na gut, jetzt geht vielleicht der Übermut mit mir durch – für Sandalen müssen wir uns vielleicht doch noch etwas Zeit lassen. Aber kurzärmelig (bzw. sogar ärmellos) obenrum und gerade mal knielang untenrum, das geht schon. Zeit, sich beauty- und pflegemäßig auf ganz neue Themen einzustimmen: Sonnenschutz, Bändigung der Beinbehaarung, Bronzer – alles, was die Palette hergibt. Mal sehen, was wir im April aus den diversen Beauty-Boxen an Helfern zur Seite gestellt bekommen. Den Anfang macht bei mir, wie jedes Monat, die Lookfantastic Box April 2018.

Beauty Awakening mit der Lookfantastic Box April 2018

Das Thema der neuen Lookfantastic Box klingt jedenfalls schon mal ganz hilfreich, um uns hurtig mal frühlingsfit zu machen. Was dem Team dort zum Thema eingefallen ist, sehen wir uns gleich mal an:

Lookfantastic Box April 2018

Die Lookfantastic Box April 2018: Beauty Awakening

Inhalt

  • Vegan by Dr. Botanicals: Bergamot & Poppy Seed Exfoliating Bar (Originalgröße, 100 g) EUR 19,90
  • Emma Hardie: Moringa Cleansing Balm (Testgröße; Original: 100 ml EUR 55,54) 15 ml EUR 8,33
  • Nuxe: Crème fraîche de beauté 48 h Feuchtigkeitscreme (Testgröße; Original: 50 ml EUR 29,90) 15 ml EUR 8,97
  • Glam Glow: Supermud Cleansing Treatment Maske (Testgröße; Original: 50 ml EUR 49,95) 15 g EUR 15,00
  • Nip+Fab: Glycolic Fix Daily Cleansing Pads (Testgröße; Original: 60 Stk. EUR 15,45) 10 Stk. EUR 2,58
  • PUR: Fully Charged Mascara powered by Magnetic Technology (Testgröße; Original: 13 ml EUR 2,95) 4 ml EUR 6,45

Damit beträgt der Gesamtwert der aktuellen Lookfantastic Box April 2018 immerhin bei gar nicht üblen EUR 61,23. Doch ganz abgesehen vom ansehnlichen Wert der Produkte muss ich sagen: ich war vom ersten Augenblick an hingerissen!

Hier nun aber die genaueren Details zu den enthaltenen Produkten!

Vegan by Dr. Botanicals: Bergamot & Poppy Seed Exfoliating Bar

Also gleich vorab mal: beim Öffnen der Box war ich beunruhigt. Es strömte mir ein sehr intensiver Geruch entgegen, der mir sofort suggerierte: oh nein, da ist irgendetwas kaputtgegangen und ausgeronnen 😮 sonst riecht’s ja nicht so stark raus! Mit Anflügen von Bauchschmerzen hab ich dann das Papier und die ELLE entfernt, die ja immer in der Lookfantastic Box dabei ist. Aber umsonst gefürchtet!  Es war ganz und gar nichts kaputtgegangen. Auch nichts ausgelaufen. Es war lediglich ein extreeeem stark duftendes Seifenstück in einer offenen (ist so beabsichtigt) Kartonverpackung enthalten. Ich bin erst vor kurzem für mich persönlich auf Stückseife anstatt Flüssigseifen im Wegwerfspender umgestiegen. Meine beiden Männer stehen nach wie vor auf die Flüssig-Variante, aber ein bisschen bringt’s wohl immerhin. Da passt dieser Exfoliating Bar, also ein Peeling-Seifen-Stück sozusagen, bestens ins Konzept.

Werbung

Vegan by Dr. Botanicals: Smoothing Body Exfoliating Bar

Vegan by Dr. Botanicals: Smoothing Body Exfoliating Bar

Mit Dr. Botanicals habe ich schon allerbeste Erfahrungen gesammelt, deshalb freue ich mich über diese Scrub-Seife sogar doppelt. Der Geruch ist sicher so nicht jedermanns Sache – er erinnert, wie ich finde, an Mottenkugeln. Oder WC-Spülsteine. Aaaaber – in meiner unendlichen Liebe für Bodyscrubs habe ich ihn natürlich sofort bei der abendlichen Dusche ausprobiert. In der Anwendung ist der Duft überhaupt nicht mehr so intensiv und hat nichts mehr von Mottenkugeln. Im Gegenteil, ich habe ihn as äußerst angenehm empfunden. Die eingeschlossenen Mohnkörner schrubben ganz ordentlich, man darf das nicht unterschätzen. Da hab ich schon sanftere Peelings probiert. Doch für den Körper mag ich das so sehr gern, da wird die Durchblutung ordentlich angeregt und Hautschüppchen haben keine Chance mehr 🙂 Für mich ist der Exfoliating Bar das absolute Highlight in dieser Box – und das obwohl die Konkurrenz stark ist!

Emma Hardie: Moringa Cleansing Balm

Von dem Emma Hardie Moringa Cleansing Balm habe ich bereits in einem der Lookfantastic Ostereier eine Sondergröße mit 50 ml gehabt. Das ist auch gut so, denn dabei war auch ein doppelseitiges Mikrofaser Reinigungstuch enthalten. In der Lookfantastic Box April 2018 ist dieses nicht dabei. Man kann sich natürlich auch mit einem anderen Mikrofaser Reinigungstuch oder einem herkömmlichen Waschlappen behelfen. Der Cleansing Balm hat einen verführerischen Duft, der an Zitrusfrüchte erinnert.

Emma Hardie: Moringa Cleansing Balm

Emma Hardie: Moringa Cleansing Balm

Zur Reinigung des Gesichts und Halses trägt man eine kleine Menge des Balms, den man in den Handflächen anwärmt, auf und massiert diesen in die Haut ein. Durch Hinzufügen von ein paar Spritzern Wasser verwandelt sich der Balm in eine milchige Emulsion. Nun wird der Microfaser-Lappen in warmem Wasser eingelegt und ausgedrückt. Anschließend nimmt man damit den Balm (inklusive vorhandenem Schmutz, Make-Up-Resten und was nicht noch) in von oben nach unten streichenden Bewegungen ab. Dabei darf schon ein wenig Druck ausgeübt werden, um alles aus den Poren herauszubekommen, was dort nicht hingehört. Ich mag derartige Reinigungs-„Rituale“ sehr gern. Um eine optimale Wirkung zu erzielen, sollte man mit dem Balm nicht allzu sparsam umgehen, da sonst Schmutzreste zurückbleiben können. Vor allem bei nicht ganz so starkem Make-Up ist der Moringa Balm absolut empfehlenswert, man fühlt sich gesäubert und gepflegt gleichzeitig. Wenn es tagsüber besonders bunt in meinem Gesicht zugegangen ist, schwöre ich aber nach wie vor auf den genialen Eve Lom Cleanser.

Nuxe: Crème fraîche de beauté 48 h Feuchtigkeitscreme

Auch die Crème fraîche de beauté von Nuxe habe ich schon daheim, sogar als Originalgröße. In der Little Black Box, die es zum Black Friday bei Lookfantastic gab, war ein 50 ml Tiegel der 48 h Feuchtigkeitscreme enthalten. Aufgrund meines ständig vorherrschenden Tagescreme-Überschusses muss ich gestehen, dass ich bisher noch gar nicht dazugekommen bin, diese auszuprobieren. Vielleicht ist das ja ein Wink – sobald meine derzeit verwendete Tagespflege leer ist, werde ich wohl die Nuxe zur Hand nehmen.

Nuxe: Crème fraîche de beauté 48 h Feuchtigkeitscreme

Nuxe: Crème fraîche de beauté 48 h Feuchtigkeitscreme

Es handelt sich bei dieser Creme nicht, wie bei den meisten, um eine Antifalten/Anti-Ageing-Pflege, sondern um eine reine Feuchtikeitscreme. 48 Stunden lang soll sie die Haut mit Feuchtigkeit versorgt halten und dabei gegen Luftverschmutzung und schädliche Umwelteinflüsse abschirmen. Leider hat eine Überprüfung mit dem Codechecker die Ernüchterung gebracht. Nicht nur das enthaltene Palmöl ist unschön, auch Microplastik ist in der Creme verarbeitet. Somit wird wohl die Haut vor schädlichen Einflüssen geschützt, nicht aber die Umwelt. Finde ich schade, ich würde aus diesen Gründen diese Creme auch sicher nicht kaufen.

Glam Glow: Supermud Cleansing Treatment Maske

Ich habe ja zugegebenermaßen eine ziemliche Schwäche für Masken. Masken und Peelings, jawohl – dadurch wird jeder ohnehin schon schöne Sonntag noch schöner! Eine kleine Schlammpackung zwischendurch, dazu sage ich nicht nein. Der Glam Glow Supermud klingt jedenfalls wie eine ganze Menge Spaß für Leute wie mich 🙂 Er soll für porentiefe Reinigung der Haut sorgen. Für empfindliche Haut ist dieses Cleansing Treatment allerdings nicht empfohlen, da es hier sonst zu Reizungen kommen könnte. Zum Glück ist das aber ein Problem, das ich nicht habe und so werde ich den kommenden Sonntag wohl mit fröhlichem Schlamm-Panschen verbringen!

Glam Glow: Supermud Cleansing Treatment

Glam Glow: Supermud Cleansing Treatment

Die Maske ist ziemlich teuer, die 50-ml-Größe kommt auf 50 Euro. Dafür wird ein verfeinertes Hautbild mit kaum sichtbaren Poren versprochen. Der Superschlamm soll auch gegen Hautglanz, Mitesser, Pickel und sogar eingewachsene Härchen helfen. Außerdem ist er offenbar sehr sparsam in der Anwendung, sodass mit der 15-ml-Tube doch die eine oder andere Anwendung drin sein sollte. Na dann bin ich mal gespannt!

Nip+Fab: Glycolic Fix Daily Cleansing Pads

Von der Marke Nip+Fab habe ich immer wieder verschiedene Produkte gesehen und war schon knapp dran, mir etwas davon zu bestellen. Doch manchmal zahlt sich doch auch ein bisschen Zurückhaltung aus, denn voilà, hier ist schon eine Testgröße der tollen exfolierenden Cleansing Pads! Ich habe im Moment etwas ganz Ähnliches von Radical Cosmetics aus der Beauty-Box in Verwendung und finde diese Pads eigentlich recht effektiv. Mein Problem ist nur: ich bin einfach zu blöd dazu, diese Dinger wirklich jeden Tag anzuwenden. Jedes zweite Mal vergesse ich drauf und denke erst dann daran, wenn ich schon fix fertig eingecremt bin 🤦🏼‍♀️

Nip + Fab: Glycolic Fix Daily Cleansing Pads

Nip+Fab: Glycolic Fix Daily Cleansing Pads

Versuchen werde ich es natürlich trotzdem – vielleicht wird ja doch noch mal was aus mir, das Gedächtnis betreffend… 🙄 Die Glycolic Fix Daily Cleansing Pads haben jedenfalls schon mal einen sehr angenehmen Duft, da wird der Test eine angenehme Sache. Durch die Micro-Exfoliation soll feinen Fältchen entgegengewirkt werden. Bei der Variante von Radical Cosmetics habe ich das Gefühl, dass man wirklich etwas sieht – mal sehen, ob die Pads von Nip+Fab auch so toll wirken.

PUR: Fully Charged Mascara powered by Magnetic Technology

Na gut – die obligatorische Mascara musste ja in irgendeiner der April-Boxen wieder drin sein. Ist es halt wieder einmal die Lookfantastic Box, die diese Ecke bedient 😅. Ich habe wirklich schon ganz, ganz viele Mascaras. So viel verbraucht man davon ja auch wieder nicht, ich verwende sie zwar täglich, doch ich komme trotzdem lange mit einer vollen Wimperntusche aus. Sogar mit den kleinen Testgrößen, wie dieser hier von PUR, schminke ich mich locker 2 – 3 Monate. Gut, dass also wenigstens nicht wieder eine Fullsize in der Lookfantastic Box April 2018 enthalten war. Ich finde zum Testen diese kleinen Dinger viel praktischer.

PÜR - Fully Charged Mascara

PUR – Fully Charged Mascara

Die PUR Fully Charged sieht allerdings wirklich interessant aus. Was man sich unter dem Zusatz „powered by magnetic technology“ vorstellen soll, ist mir zwar nicht so ganz klar – irgendwie soll eine magnetische Aufladung der Wimpern jedenfalls für Schwung, Biegung und Separierung der Härchen sorgen. Ausprobiert habe ich das noch nicht, doch das werde ich wohl bald tun. Was mir jetzt schon gefällt ist auf jeden Fall die schöne, dicke, gedrehte Bürste. Die macht direkt Lust auf’s Ausprobieren!

Fazit

Ich finde, die Lookfantastic Box April 2018 ist rundherum super gelungen. Mein absoluter Favorit ist das Body Scrub Seifenstück von Dr. Botanicals, gefolgt von Cleansing Balm und Supermud-Maske. Einzige Enttäuschung sind leider die Inhaltsstoffe der Nuxe-Creme, die Liste ist leider echt nicht der Bringer 🙁

Lookfantastic Box April 2018

Mein Urteil: wieder eine durch und durch gut gelungene Lookfantastic Box!

Insgesamt finde ich nach wie vor, dass die Lookfantastic Box unter den mit Abstand besten Beauty-Boxen ist. Für den lächerlichen Preis von EUR 15,50 inklusive Versand (!) habe ich Produkte im 4-fachen Wert bekommen, von denen eigentlich alle toll sind. Vor allem, wenn man es mit manchen Inhaltsstoffen nicht soooo genau nimmt, wird man sicher auch mit der Feuchtigkeitscreme seine Freude haben. Von mir wieder einmal eine absolute Empfehlung für die Lookfantastic Box, die ihr übrigens mit dem Link in der rechten Seitenleiste vergünstigt bestellen könnt. Tolles Detail: auch wer ein Jahresabo bestellt, bezahlt trotzdem monatlich jede Box einzeln, dann aber eben zum super günstigen Abo-Preis!

Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.