Aufgebraucht! Mai 2019

Monatsende ist immer die Zeit für meine Erfahrungsberichte. Der Mai ist zwar schon einige Tage um, und der Juni ist mit Pauken und Trompeten und Badewetter ins Land gezogen. Doch wir wollen da mal nicht so sein. Im aktuellen Aufgebraucht Mai 2019 Post gibt es jedenfalls wieder ein breit gestreutes Angebot an Erfahrungsberichten.

Was mich ja immer am meisten wundert, ist dass meine Regale und Schränke sich nicht und nicht leeren wollen. Und das trotz Monat für Monat zahlreicher leer gewordener Produkte. Wachsen die Dinger bei mir vielleicht von alleine nach? Man könnte fast den Eindruck gewinnen. Na wie dem auch sei – hier ist jedenfalls mal meine Liste an aufgebrauchten Beauty-Produkten:

Werbung

Aufgebraucht Mai 2019

 

Benefit BrowVo! Conditioning Primer

Aufgebraucht! Mai 2019

Benefit – BrowVo! Conditioning Primer für Augenbrauen

Äußerer Eindruck:

Beim BrowVo! Conditioning Primer von Benefit handelt es sich um einen Stift mit einer Gummi-Applikatorspitze. Durch Drehen am unteren Ende wird ein wenig des enthaltenen Gels durch eine Öffnung in der Spitze nach außen befördert. Die Applikatorspitze erlaubt nun eine gezielte Applikation des Gels auf den Augenbrauen.

Anwendung:

Das Gel selbst ist ein 2-in-1-Produkt. Es dient einerseits als Conditioner, der die Augenbrauen (sowohl die Wurzeln als auch die Härchen selbst) pflegen und nähren soll, andererseits zugleich als Augenbrauen-Primer.

Wirkung/Zufriedenheit:

Als Primer habe ich das Gel nie verwendet, stattdessen habe ich mich auf die Anwendung als Conditioner beschränkt. Zu diesem zweck wird das Gel abends auf die Augenbrauen aufgetragen. Über Nacht lässt man es einwirken und es soll so zu gesünderen, glänzenden, kräftigen Augenbrauenhärchen verhelfen. Ehrlich gesagt konnte ich auch nach monatelanger Anwendung keine signifikante Veränderung oder Verbesserung meiner Augenbrauen feststellen. Zumindest habe ich den BrowVo! Conditioning Primer gut vertragen.

Ergiebigkeit:

Ich bin mit dem Stift sehr lange ausgekommen – sicher 4 – 5 Monate lang habe ich ihn täglich abends verwendet.

Preis-Leistung:

Bei einem Preis von 27 – 32 Euro und bei gleichzeitig kaum feststellbarer Wirkung ist das Preis-Leistungs-Verhältnis nicht allzu gut. Daher kann ich den BrowVo! zumindest als Conditioner nicht empfehlen. Möglicherweise taugt er als Primer mehr, allerdings habe ich diese Anwendung nicht ausprobiert.

Empfehlung: 👎

Nachkaufen: Nein.

⇑ nach oben

Kocostar Rosenblüten Mask Sheet

Aufgebraucht! Mai 2019

Kocostar – Rose Mask Sheet

Äußerer Eindruck:

Die Tuchmaske in Form von Rosenblütenblättern schaut ja lieb aus. Aber ehrlich gesagt – den Sinn dahinter verstehe ich nicht so ganz. In der Tüte sind eine Anzahl an Vlies-Blütenblättern enthalten, die man sich auf die Gesichtshaut auflegen soll. Dabei bleiben logischerweise etliche Stellen im Gesicht frei. Pflege und Nährstoffe kommen dort dann natürlich auch nicht hin. Einen positiven Punkt kann ich jedenfalls anmerken: die Blätter riechen gut.

Anwendung:

Man nimmt also die Blätter einzeln von der Trägerfolie und legt sie auf die Haut auf. Hier sollen sie nun ca. 15 – 20 Minuten lang einwirken. Was leichter gesagt als getan ist. Die Blätter sind leider ziemlich sparsam durchfeuchtet, sodass sie schon nach wenigen (wirklich WENIGEN, also 3 – 5) Minuten anfangen, abzufallen. Das ist nervig und die Wirksamkeit lässt sich so auch anzweifeln.

Wirkung/Zufriedenheit:

Ich habe – außer einer gewissen Verärgerung über die runterrieselnden Blütenblätter – keine nennenswerte Wirkung bemerkt.

Preis-Leistung:

Die Rose Sheet Mask von Kocostar kostet ca. 4 Euro. Das wäre an und für sich nicht viel für eine gute Tuchmaske – die Betonung liegt dabei auf GUTE. Kaum Wirkung und nervige Anwendung rechtfertigen dann aber meiner Meinung nach nicht einmal diesen geringen Preis. Mein persönliches Flop-Produkt des Monats!

Empfehlung: 👎

Nachkaufen: Nein.

⇑ nach oben

 

Jeuxloré Superlative Lash

Aufgebraucht! Mai 2019

Jeuxloré – Superlative Lash

Äußerer Eindruck:

Bei dem schmalen, schwarzen Fläschchen, das von außen wie eine herkömmliche Mascara aussieht, handelt es sich um mein absolutes Favoriten-Produkt auf der Aufgebraucht! Mai 2019-Liste. Das Superlative Lash Wimpernserum von Jeuxloré ist eine transparente Flüssigkeit, die mit Hilfe eines dünnen Pinsels wie ein flüssiger Eyeliner auf das Augenlid am oberen Wimpernkranz aufgetragen wird.

Anwendung:

Das Serum soll ein Mal täglich ausschließlich am oberen Wimpernkranz aufgetragen werden. Sinnvollerweise macht man das am Abend. Auf diese Weise kann das Mittel dann die ganze Nacht lang einwirken. Beim Auftragen sollte darauf geachtet werden, dass nichts von dem Serum ins Auge kommt.

Wirkung:

Das Wimpernserum enthält das Hormon Prostaglandin (Isopropyl Cloprostenate), welches nachweislich für eine längere Lebensdauer der Wimpernhärchen sorgt. Die Lebensdauer wie auch die Wachstumsphase werden verlängert, was darin resultiert, dass de Wimpern im Laufe eines Haarwachstumszyklus (ca. 6 – 8 Wochen) deutlich dichter und vor allem länger werden, als das sonst der Fall wäre.

Zufriedenheit

Bei mir hat das Serum zu einem umwerfenden Ergebnis geführt, meine Wimpern wurden so lang wie nie zuvor. Auf jegliche Art von Wimpernextensions kann man dank Jeuxloré getrost verzichten. Lediglich eine gewisse Regelmäßigkeit muss man bei der Anwendung an den Tag legen. Sobald die Anwendung beendet wird, endet auch die Wirkung. Das heißt, dass die Wimpern dann nach und nach wieder ausfallen. Die nachgewachsenen Härchen weisen auch nur noch die übliche Lebensdauer auf.

Ergiebigkeit:

Mit meinem Wimpernserum bin ich gut und gern 5 Monate lang ausgekommen. Man benötigt wirklich nur sehr wenig, und die Aufnahme von sehr geringen Mengen ist mit dem inkludierten Pinsel einfach möglich.

Preis-Leistung:

Bei einem Normalpreis von ca. 40 Euro und einer Nutzung von ca. 5 Monaten bei hervorragender Wirksamkeit ist das Preis-Leistungs-Verhältnis exzellent!

Empfehlung: 👍 Unbedingt!!

Nachkaufen: Ja, habe ich bereits.

⇑ nach oben

 

Cowshed Knackered Cow Lavendel u. Eukalyptus Duschgel

Aufgebraucht! Mai 2019

Cowshed Knackered Cow Lavendel u. Eukalyptus Duschgel

Äußerer Eindruck:

Das gelbliche Duschgel hat einen für meine Begriffe sehr angenehmen Duft nach Kräutern, allen voran riecht man Eukalyptus heraus. Außerdem schwingt eine starke Lavendel-Note mit, was ich ebenfalls sehr gern mag. Das Duschgel schäumt nicht übermäßig, aber ausreichend.

Wirkung/Zufriedenheit:

Das Gel hinterlässt die Haut sauber und gut erfrischt. Die essenziellen Öle aus Eukalyptus und Lavendel haben einen entspannenden Effekt auf Körper, Geist und müde Muskeln.

Ergiebigkeit:

vergleichbar mit üblichen Duschgels; aufgrund der nicht übermäßigen Schaumbildung nimmt man vielleicht tendenziell etwas mehr als von anderen Produkten.

Preis-Leistung:

Bei einem Preis von ca. 20 Euro für 300 ml kann man natürlich schon anmerken, dass das Duschgel nicht gerade billig ist. Andererseits hat man hier auch 100 % natürliche Inhaltsstoffe und eine großartige Verträglichkeit sogar für empfindlichere Haut. Auch der Duft und die Wirkung der ätherischen Öle haben mir sehr gut gefallen.

Empfehlung: 👍

Nachkaufen: ja, wäre auf jeden Fall ein Kandidat.

⇑ nach oben

 

Nip+Fab smooth Viper Venom Fix Blurring Shot

Aufgebraucht! Mai 2019

Nip+Fab smooth Viper Venom Fix Blurring Shot

Äußerer Eindruck:

Wir haben hier ein leicht milchig-transparentes, dickflüssiges Serum in einem Pipettenfläschchen. Durch Druck auf den Knopf oben an der Verschlusskappe wird eine ausreichende Menge in das Pipettenröhrchen eingesaugt. Anschließend wird durch Druck auf den gleichen Knopf auch wieder Serum aus der Öffnung des Röhrchens ausgegeben.

Anwendung:

Der Viper Venom Fix Blurring Shot kann auf zwei Arten verwendet werden. Entweder mischt man zwei Tropfen davon in die Tagespflege, welche man wie immer nach der Reinigung auf Gesicht und Dekolleté aufträgt. Oder man trägt das Serum direkt auf die gereinigte Haut, vor allem in problematischeren Bereichen, unter der anschließenden Tagespflege auf.

Wirkung/Zufriedenheit:

Ich habe das Viper Venom Serum direkt auf die Haut aufgetragen. Besonders an Stirn, im Augenbereich (Krähenfüße) und im Bereich der „Zornesfalte“ habe ich jeweils eine kleine Menge aufgetragen und einmassiert. Darüber habe ich mein übliches Vitamin-Serum und eine Feuchtigkeitspflege angewendet. Die Wirkung des Viper Venom Fix Blurring Shots ist wirklich grandios. Die Haut sieht sofort geglättet aus, die Zornfalte und (spärlich vorhandenen) Stirnfalten waren deutlich weniger sichtbar. Meine (ebenfalls nicht sehr ausgeprägten) Krähenfüße waren kaum noch sichtbar.

Bei aller Begeisterung hat mich allerdings gestört, dass das Serum sich nicht gut mit meiner Tagespflege „vertragen“ hat. Beim Eincremen sind immer wieder Krümel spürbar gewesen. Als hätte sich das Viper Venom Serum unter der Feuchtigkeitspflege „gewuzelt“. Ein wenig besser ließ sich das Ganze in den Griff kriegen, wenn ich die Tagespflege nicht einmassierte. Stattdessen habe ich diese zuerst in den Handflächen verteilt und dann in die Gesichtshaut eingepresst.

Ergiebigkeit:

Mit dem Serum von Nip+Fab bin ich sehr lange ausgekommen. Dadurch man pro Tag nur zwei Tropfen davon benötigt, hat der Inhalt des Fläschchens sicher 2 oder 3 Monate ausgereicht.

Preis-Leistung:

Für das Fläschchen mit 30 ml Inhalt zahlt man ca. 30 Euro. Angesichts der wirklich bemerkenswerten Wirkung und der ausgezeichneten Ergiebigkeit bewerte ich das Verhältnis zwischen Preis und Leistung als sehr gut.

Empfehlung: 👍

Nachkaufen: Ja!

⇑ nach oben

 

Medusa’s Makeup Setting Spray

Aufgebraucht! Mai 2019

Medusa’s Makeup Setting Spray

Äußerer Eindruck:

Der Medusa’s Makeup Setting Spray lässt sich gut aufsprühen und bildet dabei einen gleichmäßigen, feinen Sprühnebel. Er trocknet sehr schnell auf der Haut, was für mich bei einem Setting Spray nicht unwichtig ist.

Anwendung:

Sobald das Make-Up fertig ist, wird als letzter Schritt das Endergebnis durch Aufsprühen des Medusa’s Makeup Setting Spray fixiert.

Wirkung/Zufriedenheit:

Meiner Meinung nach ist der Setting Spray von Medusa’s Makeup wirklich ausgezeichnet. Die Haltbarkeit des Make-Ups wird durch den Setting Spray deutlich verbessert. Auch nach mehreren Stunden sahen meine Looks genauso aus wie frisch geschminkt. Ich bin schlichtweg begeistert! Verglichen mit allen anderen Setting-Sprays, die ich bisher kennengelernt habe, ist der von Medusa’s Makeup mit Sicherheit der Beste.

Ergiebigkeit:

Man benötigt zum Fixieren des Make-Ups etwa 6 Sprühstöße, was vergleichbar mit anderen Sprays dieser Art ist. Mit meinem kleinen Fläschchen (30 ml)  bin ich in etwa 3 Wochen lang ausgekommen.

Preis-Leistung:

Bei einem Preis von ca. 8 Euro für 30 ml sind wir in einem eher hochpreisigen Segment. Nachdem aber die Qualität so hervorragend ist, und andere gute Sprays auch ihren Preis haben, ist das Preis-Leistungs-Verhältnis gerade noch akzeptabel. Über größere Packungsgrößen hätte ich mich (aufgrund der geringeren Müllbelastung) sehr gefreut, soweit ich weiß gibt es den Spray aber tatsächlich nur in diesen kleinen Fläschchen zu kaufen.

Empfehlung: 👍

Nachkaufen: Ja!!

⇑ nach oben

 

Dove DermaSpa straffend+

Dove DermaSpa Straffend+

Dove DermaSpa Straffend+ (Bildquelle: www.dove.com)

Äußerer Eindruck:

Bei der DermaSpa Straffend+ von Dove handelt es sich um eine Art Gel-Lotion, die der Haut Feuchtigkeit spenden und sie gleichzeitig straffen soll. Allerdings zielt sie nicht auf Cellulite-Dellen ab (wie ich fälschlicherweise vermutet hätte), sondern will unelastische Haut verbessern.

Anwendung:

Nach dem Duschen oder Baden soll der ganze Körper mit der Lotion eingecremt werden. Die gelartige Konsistenz ist gewöhnungsbedürftig (oder Geschmacksache). Sie zieht aber gut und schnell in die Haut ein und lässt diese gepflegt und frisch wirken.

Wirkung/Zufriedenheit:

Die Feuchtigkeitsversorgung der Haut durch die straffende DermaSpa Lotion von Dove empfinde ich als sehr gut. Der Duft ist sehr angenehm (wie nebenbei bemerkt auch der aller anderen DermaSpa-Produkte, die ich bis jetzt kennengelernt habe). Eine erhöhte Elastizität der Haut konnte ich nicht feststellen, allerdings habe ich auch keine faltige Haut am Körper. Die Hautverträglichkeit bewerte ich als recht gut.

Ergiebigkeit:

Mit der Tube (200 ml) bin ich ca. 10 – 14 Tage lang ausgekommen.

Preis-Leistung:

Ich mag die DermaSpa Produkte an und für sich sehr gern. Die Pflegeleistung und die ganz ordentliche Ergiebigkeit bei einem Preis von nur ca. 5 Euro sorgen für ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Empfehlung: 👍 vor allem für Leute, die lieber eine leichte Bodylotion haben, ist die gelartige Konsistenz sicher sehr fein!

Nachkaufen: Eventuell.

⇑ nach oben

 

Espa Fitness Body-Öl

Espa Fitness Body-Öl

Espa Fitness Body-Öl

Äußerer Eindruck:

Ein Massageöl für müde Muskeln und erschöpfte Glieder. Es hat einen sehr angenehmen Duft (nicht verwunderlich bei ESPA-Produkten) und lässt sich sehr gut in die Haut einmassieren.

Anwendung:

Ich habe das Fitness Body Oil hauptsächlich dann verwendet, wenn ich vom Sport schwere Arme und/oder Beine hatte. In so einem Fall habe ich die müden Muskeln am Abend oder vor dem Schlafengehen mit dem Öl eingerieben und ein bis zwei Minuten lang massiert.

Wirkung/Zufriedenheit:

Ich habe tatsächlich das Gefühl, dass durch die Anwendung des Fitness Body Oil weniger Muskelkater aufgetreten ist. Am nächsten Tag war von der Anstrengung des Vortages nichts mehr zu bemerken. Dabei fühlte sich auch die Haut geschmeidig weich und gepflegt an. Die angenehme Erfrischende und entspannende Wirkung des Fitness Body Öls von ESPA hat mir richtig gut gefallen.

Ergiebigkeit:

Mit der kleinen Testgröße bin ich recht lange ausgekommen, man benötigt nur einige Tropfen pro Arm bzw. Bein oder die Schulterregion.

Preis-Leistung:

Die Originalgröße (100 ml) bekommt man ab 40 Euro zu kaufen. Mit dieser Größe würde ich wohl eine gefühlte Ewigkeit auskommen, wodurch der Preis mehr als gerechtfertigt ist. Natürlich gibt es andere, billigere Öle, die eine ähnliche Wirkung versprechen. Doch ESPA ist halt so etwas wie der kleine Luxus für zuhause – mir ist das hin und wieder auch ein paar Euro mehr wert!

Empfehlung: 👍

Nachkaufen: Ja, hin und wieder sicher.

⇑ nach oben

 

 

The Australian Natural Soap Company Absolute Avocado Gesichtsseife

The Australian Natural Soap Company Avocado Gesichtsseife

The Australian Natural Soap Company Absolute Avocado Gesichtsseife

Äußerer Eindruck:

Es handelt sich hier – wie schon aufgrund des Namens vermutet werden kann – um eine natürliche Seife aus Avocadoöl. Sie kommt ohne künstliche Parfumstoffe aus und hat daher einen sehr natürlichen Geruch.

Wirkung/Zufriedenheit:

Meine Gesichtshaut ist während der Anwendung dieser Seife nicht ausgetrocknet, was bei manchen anderen Seifen durchaus der Fall sein kann. Die Haut wird gut gereinigt und es bildet sich ein angenehmer, großporiger Schaum. Während der Reinigung sorgt Avocadoöl gleichzeitig für eine gute Feuchtigkeitsversorgung.

Ergiebigkeit:

Mit der Avocado Gesichtsseife von The Australian Natural Soap Company bin ich sehr lange ausgekommen. Sie hat mehrere Monate lang gehalten, wobei ich sie einmal täglich verwendet habe.

Preis-Leistung:

Die Originalgröße kostet etwa 6 – 7 Euro, wobei dieser Preis absolut gerechtfertigt ist. Angesichts der ewig langen Anwendungsdauer und der guten Verträglichkeit ist das Preis-Leistungs-Verhältnis sehr gut.

Empfehlung: 👍

Nachkaufen: Ja, bei Bedarf jederzeit.

⇑ nach oben

 

Albert Koch Ledibelle Zellerneuernde Tuchmaske

Albert Koch Ledibelle Tuchmaske

Albert Koch Ledibelle Tuchmaske

Äußerer Eindruck:

Die LediBelle Zellerneuernde Gesichtsmaske von Albert Koch hat eine richtig gute Passform. Sie lässt sich deutlich besser an die Gesichtsform anpassen, als das bei vergleichbaren Tuchmasken der Fall ist. Die Passform ist so viel besser, dass dies sofort positiv ins Auge springt. Außerdem hat das verwendete Tuch eine sehr angenehme, glatte Textur, in die man sich direkt verlieben kann. Die Menge des Serums, mit dem das Tuch getränkt ist, ist ebenfalls einfach perfekt.

Anwendung:

Von der Vliesmaske wird zuerst eine der beiden Schutzfolien abgenommen, nun wird die Maske auf das gereinigte, trockene Gesicht aufgelegt und die zweite Folie abgezogen. Anschließend kann man das Tuch noch zurechtziehen bzw. an Form und Konturen des Gesichts anpassen. Nach einer Einwirkzeit von ca. 20 Minuten kann man das Tuch entfernen und das verbleibende Serum in die Haut einmassieren.

Wirkung/Zufriedenheit:

Ich mag die pflegende Wirkung dieser Gesichtsmaske, die durch das enthaltene Q10, Panthenol und Vitamin E erreicht wird. Die Haut fühlte sich nach der Anwendung sehr zart und samtig weich an. Besonders schön finde ich, dass die Maske ohne Mineralöle, Micro- oder Nanopartikel, Parabene, Silikone, SLS, PEG, DEA und sogar ohne Tierversuche hergestellt ist.

Preis-Leistung:

Mit ca. 60 Euro für 5 Masken bewegen wir uns hier im hochpreisigen Feld im Bereich der Gesichtsmasken. Natürlich hat die LediBelle Zellerneuernde Tuchmaske viele Vorteile gegenüber anderer Produkte. Ich persönlich finde den Preis aber schon recht heftig.

Empfehlung: 👍

Nachkaufen: Angesichts des Preises eher nicht, es sei denn man findet irgendwo ein sehr gutes Angebot!

⇑ nach oben

 

Espa Tri-active Advanced Instant Facial Serum

Espa tri-active Serum

Espa tri-active Advanced Instant Facial Serum

Äußerer Eindruck:

Bei dem Tri-active Serum von ESPA handelt es sich um eine milchige, dickflüssig-cremige Lotion. Sie duftet super angenehm, wie alle Produkte, die ich bisher von dieser Marke ausprobiert habe.

Anwendung:

Das Serum wird auf das gereinigte und tonisierte Gesicht aufgetragen. Dazu reichen 1 – 2 Pumpstöße, wobei mit 2 Hüben schon Hals und Dekolleté mitversorgt werden können. Das Serum lässt sich sehr einfach auf der Haut verteilen und einmassieren. Alternativ kann es in den Handflächen verteilt und dann damit in die Haut eingepresst werden. Es zieht rasch und rückstandslos ein und hinterlässt ein sehr samtiges, feines Hautgefühl.

Wirkung/Zufriedenheit:

Das Tri-active Advanced Instant Facial verspricht eine dreifach-Wirkung. Die Haut soll gleichzeitig mit Feuchtigkeit versorgt, geglättet und vor schädlichen Einflüssen geschützt werden. Dabei hat das Serum außerdem eine hautaufhellende Wirkung, die für einen besonderen Glow sorgen soll. Meine Haut hat sich während der Anwendung dieses Serums nicht nur sehr gut gepflegt angefühlt. Außerdem hat sie keinerlei Überempfindlichkeiten oder sonstigen Reaktionen gezeigt, was für eine gute Hautverträglichkeit spricht. Von der aufhellenden Wirkung hätte ich allerdings nichts bemerkt.

Ergiebigkeit:

Mit meinem Serum (30 ml) bin ich etwa 1,5 Monate lang ausgekommen (bei 2 Pumpstößen  und 1x täglicher Anwendung).

Preis-Leistung:

Bei einem Preis von 80 – 90 Euro für 30 ml bewegen wir uns im höherpreisigen Sektor dieser Kosmetik-Sparte. Die Wirkung ist sehr gut und wer sich gern wenigstens hin und wieder etwas Besonderes gönnen möchte, bekommt hier ein richtig gutes Produkt für sein Geld.

Empfehlung: 👍

Nachkaufen: Bei einem guten Angebot eventuell.

⇑ nach oben

 

Rituals… Namasté Velvety Smooth Cleansing Foam

Rituals Ayurveda Reinigungsschaum

Rituals… Namasté Velvety Smooth Cleansing Foam

Äußerer Eindruck:

Bei diesem Reinigungsschaum handelt es sich um eine recht feste Creme, die in Verbindung mit Wasser zu einem super samtigen, feinporigen Schaum wird. Ich habe ihn mit meinem Foreo Gesichtsreinigungsgerät verwendet und ich muss sagen, ich liebe ihn! Also meinen Foreo sowieso, aber den Schaum auch!! Und wie!! Wie so gut wie alle Produkte von Rituals duftet auch die Namasté-Reihe ausnehmend gut. Ein Glück, dass meine Gesichtshaut auf Duftstoffe nicht besonders empfindlich ist.

Anwendung:

Ob man den Schaum mit oder ohne Reinigungsgerät verwenden möchte, ist Geschmacksache. Ich habe ihn immer in Verbindung mit meinem Foreo Luna verwendet und der Velvety Smooth Cleansing Foam ist dafür bestens geeignet.

Wirkung/Zufriedenheit:

Die Reinigung mit dem Reinigungsschaum von Rituals ist gründlich und sanft. Die Haut wirkt danach gut gesäubert, aber niemals ausgetrocknet oder gereizt. Die Anwendung ist sehr einfach und sauber.

Ergiebigkeit:

Da man für die Reinigung des Gesichts und Halses nicht mehr als eine erbs- bis haselnussgroße Portion benötigt, kommt man mit dem Cleansing Foam sehr lange aus. Mit meiner kleinen Reisegröße (30 ml) habe ich mein Gesicht sicher drei Wochen lang täglich reinigen können. Mit der Originalgröße würde man entsprechend noch weit länger auskommen können.

Preis-Leistung:

Bei einem Preis von EUR 12,90 für 125 ml des genialen Reinigungsschaumes bewerte ich das Preis-Leistungs-Verhältnis als ausgezeichnet. Mit dieser Füllmenge würde ich ca. 3 – 4 Monate auskommen. Für knappe 13 Euro bekommt man also eigentlich ein Schnäppchen.

Empfehlung: 👍

Nachkaufen: Ja! werde ich ganz sicher!

⇑ nach oben

 

Kneipp Sekunden Körperlotion Zitronenverbene Avocadobutter

Kneipp Sekunden Körperlotion Zitronenverbene Avocadobutter

Kneipp Sekunden Körperlotion Zitronenverbene Avocadobutter

Äußerer Eindruck:

Die Sekunden Körperlotion von Kneipp mit Zitronenverbene und Avocadobutter ist eine Lotion mit sehr feiner, angenehm cremiger Textur. Sie zieht sehr schnell in die Haut ein, ohne dass ein Film zurückbleiben würde. Der Duft nach Zitronenverbene ist gerade in der wärmeren Jahreszeit äußerst angenehm frisch.

Anwendung:

Ich habe meine Haut täglich nach der Dusche mit der Sekunden Körperlotion eingecremt.

Wirkung/Zufriedenheit:

Die Hautverträglichkeit ist sehr gut, sogar im besonders empfindlichen Bereich am Rücken kam es zu keinerlei Reaktion. Ich liebe den Duft dieser Bodylotion, die Haut fühlte sich außerdem sehr gut gepflegt und mit Feuchtigkeit versorgt an. Das Pflegeergebnis hielt bei abendlicher Anwendung bis zum nächsten Tag an, was ich als sehr positiv empfinde. Auch der Duft ist nicht, wie bei vielen anderen Produkten, sofort wieder verflogen.

Ergiebigkeit:

Die Creme lässt sich sehr einfach und gut verteilen und sparsam auftragen. Daher ist die Ergiebigkeit als sehr gut zu bewerten. Mit der 200 ml Tube bin ich etwa zwei Wochen lang ausgekommen.

Preis-Leistung:

Bei einem Preis von 6 Euro für 200 ml kann man wirklich von einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis sprechen. Aufgrund der guten Pflegewirkung, des feinen Duftes und der guten Ergiebigkeit ist der Preis mehr als nur angemessen.

Empfehlung: 👍

Nachkaufen: Ja!

⇑ nach oben

 

Balanceme Super Moisturising Hand cream

Balanceme Super Moisturising Hand cream

Balanceme Super Moisturising Hand cream

Äußerer Eindruck:

Die Super Moisturising Hand Cream von Balanceme ist eine rein weiße, eher feste Creme mit angenehmem Duft. Sie versorgt besonders trockene Haut mit der Extraportion Feuchtigkeit und Pflege.

Wirkung/Zufriedenheit:

Die Balanceme Handcreme lässt sich sehr gut auftragen und einmassieren. Dabei zieht sie nicht so schnell ein wie manche leichtere Creme. Dafür kommen aber so Sonderfälle wie ich dank dieser Creme in den Genuss geschmeidig weicher, samtiger Hände. Ich habe so etwas bisher noch mit kaum einer anderen Handcreme erreichen können!

Ergiebigkeit:

Für mich und meine extra-rissigen, rauen Hände reichte 2 – 3-maliges Eincremen absolut aus. Dementsprechend bin ich mit der 50 ml-Tube auch recht lange ausgekommen

Preis-Leistung:

Bei einem Preis von ca. 14 Euro für die „normale“ 100 ml-Tube ist angesichts der umwerfenden Wirkung von einem exzellenten Verhältnis zwischen Preis und Leistung zu sprechen. Umso mehr, als man mit der großen Tube wirklich lange auskommt.

Empfehlung: 👍

Nachkaufen: Ja unbedingt!

⇑ nach oben

 

L‘Occitane Seife Fleurs de Cerisier Cherry Blossom

Aufgebraucht! Mai 2019

L‘Occitane Seife Fleurs de Cerisier Cherry Blossom

Äußerer Eindruck:

Die kleine Kirschblüten-Seife von L’Occitane en Provence ist wahrscheinlich das am besten duftende Stück Seife, das ich je in die Finger bekommen habe. Außerdem auch das ergiebigste. Man hätte fast meinen können, man kommt ewig damit aus. Die Seife ist hellrosa wie das Papier, in das sie eingewickelt ist.

Wirkung/Zufriedenheit:

Die Haut wird sanft und gründlich gereinigt, ohne dabei trocken zu werden. Es entsteht ein angenehm weicher, samtiger Schaum, der einfach himmlisch riecht.

Ergiebigkeit:

Mit meinem 50 g großen Stück bin ich tatsächlich ca. zwei Monate lang ausgekommen. Bemerkenswert!

Preis-Leistung:

Bezahlt habe ich für die Fleurs de Cerisier Seife im Onlineshop von L’Occitane 6,50 Euro. Ein Preis, der angesichts der fantastischen Seife und der extrem guten Ergiebigkeit absolut gerechtfertigt ist.

Empfehlung: 👍

Nachkaufen: jederzeit!

⇑ nach oben

 

Pure Chimp Natural Shampoo Bar

Pure Chimp

Äußerer Eindruck:

Das feste Shampoo von Pure Chimp riecht extrem gut. Es enthält Banane, wobei ich den Duft nicht so identifiziert hätte. Es handelt sich um einen Shampoo „Bar“, wobei Bar etwas irreführend ist. Wie auf dem Bild erkennbar, ist es tatsächlich kein Riegel sondern eine abgeflachte Halbkugel.

Anwendung:

Das Shampoo wird in den Händen aufgeschäumt, anschließend wäscht man das zuvor angefeuchtete Haar mit dem so entstandenen Schaum. Man kann auch direkt den Shampoo Bar über die nassen Haare reiben und so den Schaum darin verteilen.

Ein Hilfreicher Tipp

Wer einen alten Dusch-Schwamm (diese Kunststoff-Netz-Wuschel, die man zum Aufschäumen von Duschgel verwendet) hat, kann daraus ein Shampoo-Säckchen basteln. Dazu öffnet man zuerst einmal den alten Schwamm, indem man die mittige Schnur aufknotet oder zerschneidet. Dann schneidet man einfach ein 15 cm-Stück von dem Netz (das zumeist ohnehin eine Art Tunnel ist) ab. Nun knotet man es unten zusammen, Seife hinein, oben wird das Säckchen mit einem Band verschlossen. Am besten lässt man das Band etwas länger und formt eine Schlaufe, an der das Shampoo-Säckchen zum Trocknen aufgehängt werden kann.

Erstens wird der Shampoo Bar im Hängen nicht so aufgeweicht, wie wenn er nach der Verwendung weggelegt wird. Und zweitens schäumt er in dem Shampoo-Säckchen auch viel schöner auf.

Wirkung/Zufriedenheit:

Meine Haare haben sich – wie oft bei Umstellung der Haarwasch-Routine – erst auf den Pure Chimp Natural Shampoo Bar umstellen müssen. Anfangs waren diese irgendwie klebrig und nicht leicht kämmbar. Als wären zu viele Öle in dem Shampoo enthalten. Trotzdem blieben sie aber lange „frisch“ und ich musste nicht öfter als 1 – 2 x pro Woche Haare waschen.

Geduld zahlt sich aus

Nach etwa 3 Wochen war die Umstellung abgeschlossen, die Haare waren nach dem Waschen deutlich weicher, lockerer und seidiger. Daher gilt hier: nur Geduld! Besonders, wer nach jahrelanger Verwendung von silikonhaltigen Shampoos auf natürliche Haarpflege umsteigt, darf nicht zu früh aufgeben. Die Hartnäckigkeit macht sich aber bezahlt, und die Haare werden es dir danken!

Ergiebigkeit:

Im Vergleich zu flüssigen Shampoos bin ich mit dem festen Shampoo von Pure Chimp weniger lange ausgekommen. Etwa 7 – 8 Haarwäschen sind sich damit ausgegangen, bevor der Shampoo Bar aufgebraucht war.

Preis-Leistung:

Der Preis von ca. 8 Euro für einen der Shampoo Bars wirkt erstmal nicht sooo viel. Allerdings sieht das gleich anders aus, wenn man bedenkt, dass dieser ja nicht besonders ergiebig ist. Dadurch kommt man damit schon auf 1 Euro pro Haarwäsche, und das ist dann doch deutlich teurer als andere Shampoos. Wer aber der Umwelt und seinen Haaren etwas Gutes tun möchte, auch wenn man dafür ein paar Euros mehr in die Hand nehmen muss, dem sei festes Shampoo generell wärmstens empfohlen. Immerhin bleibt dann am Ende keine leere Plastikflasche zurück!

Empfehlung: 👍

Nachkaufen: Ja, eventuell

⇑ nach oben

 

Caudalie Make-Up Removing Cleansing Oil

Äußerer Eindruck:

In der hohen, schmalen Flasche mit Pumpspender ist eines meiner Lieblingsprodukte der letzten Monate enthalten. Das Reinigungsöl von Caudalie mit feuchtigkeitsspendenden Trauben und pflegendem Mandelöl ist 100 % natürlich. Es duftet umwerfend gut nach Mandeln.

Anwendung:

Zum Reinigen und/oder Abschminken werden 3 Pumpstöße des Öls in den Handflächen verteilt und in die Gesichtshaut einmassiert. Anschließend wird mit nassen Händen das Öl aufemulgiert. Dadurch entsteht eine leichte Reinigungsmilch, mit der Makeup-Reste, Schmutz und sonstige Unreinheiten entfernt werden können. Zuletzt wird nun das Gesicht mit klarem Wasser abgespült.

Wirkung/Zufriedenheit:

Die Reinigung ist gründlich und sehr sanft. Die Haut fühlt sich weder trocken noch spannend oder sonst gereizt an. Das nicht komedogene Öl ist auch für empfindliche Haut bestens geeignet.

Ergiebigkeit:

Ich bin mit dem Öl sehr lange ausgekommen. In der Originalgröße sind 150 ml enthalten, die gut und gern für 5 Monate reichen.

Preis-Leistung:

Das Öl bekommt man online schon ab ca. 12 Euro, in den meisten Shops kostet es ca. 15 – 17 Euro. Das ist angesichts der extremen Ergiebigkeit und der wirklich tollen Qualität ein Schnäppchenpreis. Ich liebe alles an diesem Reinigungsöl – meiner Meinung nach ein exzellentes Preis-Leistungs-Verhältnis!

Empfehlung: 👍 auf jeden Fall!

Nachkaufen: Ja, immer wieder!

⇑ nach oben

Minetan Invisible Color Everyday Glow Gradual Tanning Lotion

Äußerer Eindruck:

Bei dieser Lotion handelt es sich tatsächlich um den ersten Selbstbräuner, den ich im Erwachsenenalter ausprobiert habe. Echt! Ich war von meinen Erfahrungen im jugendlichen Alter von 16 oder 17 Jahren immer noch traumatisiert. Das fleckige, hässlich gelbe Ergebnis von damals ist mir nach wie vor lebendig in Erinnerung. Und die dunkelgelben Handflächen! 😱 Doch nun wollte ich doch wissen, ob die Fake Tan Produkte der heutigen Zeit besser geworden sind oder nicht.  Da kam mir die Testgröße der Invisible Color Gradual Tanning Lotion natürlich gelegen. Zuerst ist mir gleich mal der tolle Duft nach Brause aufgefallen. Man muss sich beherrschen, um nicht davon zu kosten.  Ansonsten wirkt diese Selbstbräuner-Bodylotion wie eine ganz normale Creme, die man nach der Dusche verwenden würde.

Anwendung:

Ich habe vor der ersten Anwendung meine Beine gepeelt, um das Ergebnis so gleichmäßig wie möglich hinzubekommen. Wie die meisten meiner Reiter-Kolleginnen habe ich leider (dank der langen Reithosen) den ganzen Sommer über käsig weiße Beine. Arme und Dekolleté sind währenddessen bereits tief gebräunt, denn es spricht ja nichts gegen ein Trägertop beim Sport. Nun bietet sich ein Selbstbräumer im Bereich der Beine natürlich an, um diesen Unterschied wenigstens ein bisschen zu mildern. Daher habe ich die Invisible Color Lotion von Minetan ausschließlich an den Beiden (von den Oberschenkeln bis zu den Zehen) verwendet.

Wirkung/Zufriedenheit:

Die Bräunungswirkung soll sich von Tag zu Tag mehr aufbauen. Nun war meine Testgröße leider so klein, dass sie nur für drei Anwendungen ausgereicht hat. Innerhalb dieser drei Tage habe ich nicht besonders viel Wirkung sehen können. Vielleicht ein winziges bisschen dunkler sind die Beine eventuell geworden, aber kaum erkennbar. Es hätte mich sehr gereizt, die Lotion noch weitere 3 – 4 Tage anzuwenden, um zu sehen, ob da noch etwas kommt. Vertragen habe ich die Lotion jedenfalls überall sehr gut.

Ergiebigkeit:

Mit meiner kleinen Tube (30 ml Inhalt) konnte ich mir dreimal die Beine eincremen. Somit würde die Originalgröße mit 237 ml wohl für ca. 3 – 4 Wochen ausreichen.

Preis-Leistung:

Bei einem Preis von ca. 30 Euro für die Originalgröße finde ich die Tanning Lotion recht teuer. Dafür, dass ich kaum ein Ergebnis sehen konnte, umso mehr. Zugute halten kann man der Invisible Color Everyday Glow Lotion, dass sie – besonders für einen Selbstbräuner – umwerfend gut riecht.

Empfehlung: 👍 Ich mochte die Lotion sehr gern – bzgl. der Bräunung bin ich aber noch unschlüssig.

Nachkaufen: eventuell, um sie länger auszuprobieren.

⇑ nach oben
Werbung

Ein Kommentar

  1. Pingback:Beauty-Box Sommeredition 2019 - der Frischekick für deinen Look! - UnBoxProfi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.